Der Appell an die Politik: Genehmigungsverfahren beschleunigen

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

KREIS ROTTWEIL – Die Mobilität der Zukunft sei laut Pressemitteilung für die CDU im Kreis Rottweil eins der wichtigsten Themen dieser Zeit. Mit einer noch nie erlebten Veränderungsnotwendigkeit zu einem Transformationsprozess, der Politik, Wirtschaft und die gesamte Gesellschaft vor enorme Herausforderungen stelle. Darum hatte die CDU zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres innerhalb der digitalen Themenreihe mit Dr. Stefan Wolf den Vorstandsvorsitzenden von ElringKlinger AG und Präsidenten von Gesamtmetall zu einer Video-Konferenz eingeladen.

Und dabei erneut ins Schwarze getroffen: hergeleitet aus der geschichtlich festgestellten Situation, dass der Mensch als soziales Wesen auf Mobilität angewiesen ist, mobil sein will, „denn nur dann kann er am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.“

Nun aber gilt es, den Weg zu beschreiten hin zur Klimaneutralität: „Die von allen geforderte und gewollte CO2-Reduzierung gelingt aber nur mit Technologieoffenheit, mit Akzeptanz von Seiten der Bevölkerung – und nicht mit Ideologie.“ Anders als die von den Grünen noch im Wahlkampf vertretene Forderung, ab dem Jahr 2030 keine Verbrenner mehr zuzulassen: „Dies würde wahrscheinlich in den Jahren zuvor einen riesen Konjunkturschub für diese Antriebsart bedeuten, die auf viele Jahre hinaus auch weltweit auf den Straßen unterwegs wäre.“

Die Mobilität der Zukunft: nicht zuletzt ein wichtiges Thema für den ländlichen Raum. Darum bearbeitet der CDU-Kreisvorsitzende Stefan Teufel immer wieder einen Bereich, der „lebenswichtig ist für uns und für unsere Wettbewerbsfähigkeit.“ Dies treibt auch Dr. Stefan Wolf an: der in Oberndorf aufgewachsene und in Bad Urach wohnende Unternehmer und Arbeitgeber, der genau so in Berlin zu Hause ist, appelliert an die Politik, Genehmigungsverfahren zu beschleunigen.

Ein Thema, das auch in der sehr tiefgründigen Diskussion breiten Raum einnahm: „Raus aus der Trägheit. Wir können uns diese nicht mehr leisten, wenn wir weiterhin vorne mit dabei sein wollen im weltweiten Wettbewerb.“

Für die Bundestagsabgeordnete Maria-Lena Weiss, die die genannten Zielsetzungen nachhaltig unterstützt, ist es besonders wichtig, dass alle an einem Strang ziehen: „Wir brauchen die Akzeptanz der Bevölkerung, wozu auch gehört, dass Energie und Mobilität bezahlbar bleiben.“ So der Tenor im Gespräch mit Experten, unter anderen von der IHK und aus dem Hochschulbereich, weit über den Kreis und die Region hinaus. Ein Teilnehmer hatte sich sogar aus Ungarn zugeschaltet.

Dies der Vorteil einer Videokonferenz, die von Lothar Reinhardt und Andrea Kopp moderiert wurde. Doch die Absicht bleibt bestehen und damit auch die Zusicherung von Dr. Stefan Wolf: „Ich freue mich darauf, wenn wir in absehbarer Zeit einen weiteren Termin in Präsenz realisieren können. Dann in Oberndorf!“

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
3.6 ° C
4.4 °
0.6 °
100 %
2.7kmh
86 %
Sa
11 °
So
11 °
Mo
7 °
Di
5 °
Mi
7 °