- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
8.9 C
Rottweil
Sonntag, 31. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Dietinger Feuerwehr meistert Hauptübung der etwas anderen Art

    DIETINGEN – Als Übungsobjekt zur Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Dietingen wurde der Kindergarten in Dietingen auserwählt. Das hatte gleich mehrere Gründe: Einerseits sollten die Kindergartenkinder die möglichen Fluchtwege in einer ungefährlichen Situation erleben, die etwas befremdlich wirkenden Feuerwehrleute mit ihren Atemschutzmasken kennen lernen und gleichzeitig mehr über die Arbeit der Feuerwehr erfahren.

    Um diese Ziele umzusetzen, wurde das Übungsgeschehen nicht wie im Einsatz üblich parallel abgearbeitet sondern langsam und in einzelnen Übungsabschnitten nacheinander angegangen. Das Ergebnis war eine etwas länger dauernde Hauptübung, die mit einem realen Einsatzszenario zwar wenig gemein hatte, aber den Kindern sichtlich Freude bereitete.

    Dabei wurde folgendes Einsatzszenario simuliert: Auf der Seite des Kindergartenparkplatzes war ein Traktor bei Mäharbeiten, ehe sich die Gerätschaften überhitzten. Der entstehende Rauch zog über die geöffneten Fenster im Erdgeschoss in den Kindergarten und die Brandmeldeanlage löste Alarm aus. Die im Erdgeschoss befindlichen Erzieherinnen konnten die Kinder durch die Fluchttüren retten.

    Im Obergeschoss sah die Lage allerdings anders aus: Denn der aus dem Erdgeschoss eintretende Rauch schnitt den Personen den Weg zur Fluchttreppe ab. In der Folge mussten diese über die Steckleiter gerettet werden. Diese Teilaufgabe stellte gleichzeitig Übungsabschnitt 1 dar. So baute die Feuerwehr insgesamt vier Rettungswege per Leiter auf und rettete so die Kinder einzeln aus dem Obergeschoss. Wie im realen Einsatzfall auch, wurde auf die Sicherheit der zu rettenden Personen höchsten Wert gelegt. Deshalb wurde jede Person einzeln mit einem Rettungsknoten gegen Absturz gesichert. Um keine Hektik entstehen zu lassen, ließ sich die Feuerwehr für diesen Übungsteil besonders viel Zeit.

    Beim Durchzählen der Kinder am Sammelplatz wurde das Fehlen von vier Kindern sowie der zugehörigen Erzieherin festgestellt. Das Suchen und Retten dieser Personen stellte Übungsabschnitt 2 dar. Die Feuerwehrleute rückten unter Atemschutz, Wärmebildkamera und Strahlrohr zur Personenrettung in das verrauchte Gebäude vor. Dort fanden sie die vermissten Personen und konnten sie mit mehreren Rettungstüchern zügig aus dem Gefahrenbereich bringen und anschließend dem Rettungsdienst übergeben. Gleichzeitig wurde ein Rauchvorhang installiert, welcher ein Ausbreiten des Rauches im Gebäudeinneren verhindert.

    Die Feuerwehr entdeckte bei der Personensuche einen weiteren Brandherd: Bei Alarmierung der Brandmeldeanlage wurde gemeinsam gekocht und das Essen in der aufkommenden Hektik auf dem Herd vergessen, welches dann zu einem Brand führte. Dieser wurde von den Atemschutzgeräteträgern im Innenangriff gelöscht. Anschließend wurde das Gebäude mit einem Überdrucklüfter rauchfrei gesetzt.

    Im dritten Übungsabschnitt wurde der Fokus auf den Traktor gerichtet, der für die Rauchentwicklung verantwortlich war. Die Feuerwehr teilte sich dabei auf, um zwei Schwerpunkte gleichzeitig anzugehen: Die Menschenrettung sowie die Brandbekämpfung. So rückten die Kameraden aufgrund der starken Rauchentwicklung unter Atemschutz zum Traktorfahrer vor, welcher sich bei der Brandentstehung verletzt hatte und neben dem Fahrzeug lag. Während er mithilfe des Rettungsbretts schnell aus dem Brandbereich gebracht wurde, begannen die anderen Kameraden mit der Brandbekämpfung.

    - Anzeige -

    Gegen 15 Uhr waren die Kindergartenkinder mitsamt Erzieherinnen gerettet, der Brand im Gebäudeinneren sowie der Traktorbrand gelöscht und der Traktorfahrer in Sicherheit gebracht. Zum besseren Verständnis wurde das komplette Übungsgeschehen von Siegfried Bihl parallel über Lautsprecher vor und hinter dem Gebäude kommentiert. Bei dieser Hauptübung waren die Abteilungen Dietingen, Irslingen, Böhringen, Gösslingen und Rotenzimmern mit insgesamt sechs Einsatzfahrzeugen und über 50 Mann im Einsatz.

    Gesamtkommandant Dominik Weißer richtete am Schluss noch einige Worte an die zahlreichen Zuschauer und nutzte die Gelegenheit für etwas Werbung in eigener Sache. Wer Lust an den spannenden und vielseitigen Tätigkeiten der Feuerwehr hat, kann bereits ab einem Alter von acht Jahren der Jugendfeuerwehr beitreten und viele Themengebiete spielend kennenlernen. Ein Anruf bei der Gemeindeverwaltung, dem Gesamtkommandant, den Abteilungskommandanten oder direkt bei der Jugendfeuerwehr genügt.

    Abschließend nutzte auch Bürgermeister Frank Scholz die Gelegenheit, sich bei den Einsatzkräften für die Organisation und Durchführung des Übungsszenarios zu bedanken.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    Notdienst für Hörgeräte und Brillen

    In begründeten Notfällen sind wir weiterhin für Sie da (Das gilt ausdrücklich für alle Brillen und Hörgeräte, auch für solche…
    Mittwoch, 25. März 2020
    Aufrufe: 78
    Rasenmähroboter/ Rasenroboter Ambrogio L30 Elite Smart Garden

    Rasenmähroboter/ Rasenroboter Ambrogio L30 Elite Smart Garden

    Der L30 Elite von Ambrogio ist ein professioneller Rasenmähroboter für ihren Garten. Mit einer max. Mähfläche von 1200 m² (emfpohlen…
    Sonntag, 22. März 2020
    Aufrufe: 81
    Preis: € 1.500,00
    expert Enderer   ***Wir sind wieder persönlich für Sie da!***

    expert Enderer ***Wir sind wieder persönlich für Sie da!***

    Wir sind wieder für Sie da! Unsere Telekommunikationsabteilung und Reparaturwerkstatt sind wieder geöffnet. Wir sind von Montag bis Freitag von…
    Montag, 6. April 2020
    Aufrufe: 44

    Gefährlich überholt: Beinahe schwerer Unfall bei Wellendingen

    Glück im Unglück hatten laut Polizei die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag auf der L 434 bei Wellendingen ereignet hat....

    Einladung Fronleichnam einmal anders

    Es hat eine lange Tradition zum Fest Fronleichnam Häuser und Wege mit Blumen und kleinen „Altären“ zu schmücken. Da dieses Jahr keine große Prozession...

    Gottesdienst Pfingstsonntag in der evangelischen Stadtkirche in Schramberg

    "An Pfingsten erinnern wir uns daran, dass der Heilige Geist alle Menschen weltweit erfüllt und verbindet. Pfingsten gilt außerdem als Geburtstag der Kirche, ein...

    Paradiesplatz: Parker verhindern Bushaltestelle

    Vor wenigen Tagen haben die Bauarbeiten am Paradiesplatz begonnen. Für die Arbeiten an der Göttelbachverdolung muss die Bushaltestelle beim Lichtspielhaus gesperrt werden. Die Stadt...

    Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag in St. Maria in Schramberg

    Seit Jahren hat der ökumenische Gottesdienst am Pfingstmontag im Park der Zeiten Tradition. Katholische und evangelische Christen treffen sich, um Gemeinschaft zu erleben und...

    Fluorn-Winzeln: Ein Jungstorch im Nest

    Im Rahmen einer Bewegungsfahrt der Feuerwehr Oberndorf mit der neuen Drehleiter hatte Emil Moosmann die Möglichkeit, in das Storchennest auf der Alten Kirche in...

    Null-Interesse an Energiewende?

    Mit wachen Augen beobachtet Johannes Haug aus Rottweil die Politiker im Land. Kürzlich  warf er dem Sulzer AfD-Abgeordneten Emil Sänze vor, sich nicht eindeutig...

    Corona: 50.000 Euro Mehrausgaben für die Stadt Schramberg

    Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie hat die Stadt Schramberg etwa 50.000 Euro Mehrausgaben getätigt. Das hat Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr im Gemeinderat berichtet. Unter Bekanntgaben sagte...

    Waldmössingen: Fußgängerampel wird verlegt

    Die Stadtverwaltung lässt eine Fußgängerampel in Waldmössingen um etwa sechs Meter Richtung Ortsausgang Seedorf verlegen. Grund ist der Neubau der Firma Engeser an der...

    Coronavirus: Lage im Landkreis beruhigt sich

    Dr. Heinz-Joachim Adam wirkte entspannt am heutigen Freitagmorgen. Das ist insofern beruhigend, als dass der Mann der Chef des Kreis-Gesundheitsamts ist. Und...
    - Anzeige -