Dunningen: 29-jähriger Motorradfahrer nach Kollision mit Pkw verstorben

8732

Schreck­li­che Nach­richt am Mitt­woch Mor­gen: Nach­dem bereits ein 19-jäh­ri­ger Motor­rad­fah­rer am Mon­tag auf der Stre­cke zwi­schen Die­tin­gen und Rott­weil töd­lich ver­un­glückt war, mel­det die Poli­zei nun den Tod eines wei­te­ren Bikers. Er war am spä­ten Diens­tag ver­un­glückt.

Am Diens­tag­abend, gegen 22.40 Uhr, ist es auf der Bun­des­stra­ße 462 zu einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall gekom­men, bei dem ein 29-jäh­ri­ger Motor­rad­fah­rer töd­li­che Ver­let­zun­gen erlitt. Das mel­de­te die Poli­zei am Mitt­woch Mor­gen.

Eine 44-jäh­ri­ge Fah­re­rin eines Ford Focus war auf der Schram­ber­ger Stra­ße in Rich­tung Bun­des­stra­ße unter­wegs. An der Ein­mün­dung bog die Frau nach links in Rich­tung Schram­berg ab.

Dort kam es zu einem hef­ti­gen Zusam­men­stoß mit dem 29-jäh­ri­gen Motor­rad­fah­rer, der auf der Bun­des­stra­ße von Schram­berg in Rich­tung Rott­weil fuhr. Offen­bar hat­te die Frau den Biker beim Abbie­gen über­se­hen.

Mit schwe­ren Ver­let­zun­gen wur­den bei­de Unfall­be­tei­lig­te in die Kli­nik ein­ge­lie­fert. Der 29-jäh­ri­ge Motor­rad­fah­rer erlag wenig spä­ter sei­nen schwe­ren Ver­let­zun­gen.

Mit der Unfall­re­kon­struk­ti­on wur­de von der Staats­an­walt­schaft Rott­weil ein Unfall­sach­ver­stän­di­ger beauf­tragt.