Dunningen: Auto fährt in Böschung und überschlägt sich

Polizei am Einsatzort. Symbol-Foto: Peter Arnegger

Auf der alten Bun­des­stra­ße bei Dun­nin­gen ist am Sams­tag­mor­gen ein Autp von der Fahr­bahn abge­kom­men, die Böschung hin­un­ter­ge­stürzt und auf dem Dach lie­gen geblie­ben. Das mel­det die Poli­zei.

Ein 28-jäh­ri­ger Seat­fah­rer bog dem­nach gegen 9.30 Uhr an der Abfahrt Dun­nin­gen Ost von der neu­en B462 auf die alte Bun­des­stra­ße ab. Kurz vor dem Park­platz an der alten Bun­des­stra­ße kam er zu weit nach rechts.

Reflex­ar­tig lenk­te er nach links zurück, über­steu­er­te dabei und fuhr nach links von der Fahr­bahn.

Der Seat stürz­te die angren­zen­de Böschung hin­un­ter und über­schlug sich dabei. Das Auto kam auf dem Dach zum Lie­gen.

Der 28-Jäh­ri­ge ver­letz­te sich bei dem Unfall zwar nur leicht, kam aber trotz­dem vor­sorg­lich ins Kran­keng­haus. An sei­nem Seat ent­stand wirt­schaft­li­cher Total­scha­den in Höhe von zir­ka 15.000 Euro.