Sulz: Spaziergänger rutscht Steilhang hinab – Rettungshubschrauber angefordert

DRK, Feuerwehr und Höhenrettung im Einsatz

0

In einem Waldstück bei Sulz am Neckar (Kreis Rottweil) ist ein Spaziergänger am Sonntag nachmittag einen Steilhang hinab gestürzt. Der Rettungshubschrauber wurde hinzu gerufen. Unglücksort ist ein ansteigendes Waldstück zwischen Sulz und dem Stadtteil Holzhausen.

Höhenrettung zwischen Sulz und Holzhausen. Die Einsatzkräfte sind vor Ort. Foto: Robin Heidepriem

 

 

 

 

Fotos: Robin Heidepriem

Update 19.50 Uhr: Gerade noch bevor es dunkel wurde, konnten die Helfer der Feuerwehr Sulz und der Bergwacht Rottweil einen Mann aus dem Hang retten, der vom sogenannten „Schlangenwegle“ hinunter ins Neckartal geht. Alarmiert wurden die Rettungskräfte von einer zweiten Person, welche den Gestürzten begleitet hatte. Diese hatte gegen 16 Uhr die Leitstelle angerufen, welche alle Kräfte auf den Weg schickte.

Der Einstieg in das Gelände war zunächst vom Neckartal, direkt hinter der Kläranlage erfolgt. Dort machten sich die Helfer mit Stadtbrandmeister Eugen Heizmann auf den Weg. Nach mehreren hundert Metern ist die Person, welche alarmiert hat, aufgetaucht und hat die Helfer zur Absturzstelle geführt.

Inzwischen waren die Helfer der Bergwacht Rottweil eingetroffen und halfen mit, den Verunfallten zu bergen.

Die Feuerwehr, der Notarzt und weitere Helfer wurden nach Holzhausen umgeleitet. Direkt an der Sulzer Straße parkten die Fahrzeuge, welche Zugang zum Schlangenwegle suchten. Dorthin wurde die verletzte Person getragen, in das DRK-Fahrzeug gebracht und nach der weiteren Versorgung ging es zum Sportgelände, wo der Hubschrauber einen Platz zum Landen gefunden hatte. Da es in der Zwischenzeit dunkel geworden war, musste die Feuerwehr die Landefläche beleuchten, um eine sichere Landung zu ermöglichen. Danach ging alles schnell, nach wenigen Minuten flog der Hubschrauber mit dem Verletzten in den dunklen Himmel davon.

Die ursprüngliche Meldung: Zwei Personen waren offenbar im Waldstück zwischen Sulz und Holzhausen zu Fuß unterwegs, eine davon ist einen Steilhang hinab gerutscht. Der Rettungshubschrauber Christoph 11 holte den Verletzten am Sportplatz ab. Dorthin haben die Retter ihn gebracht.


Feuerwehr und Rettungsdienst waren zur städtischen Kläranlage gerufen worden. Einsatzstichwort: Rettung aus unwegsamem Gelände. An die Straße, an der die Kläranlage liegt, grenzt das Waldstück.

Das Rote Kreuz ist zunächst mit einem Notarzt und einem Rettungswagen in der Nähe des Unglücksorts eingetroffen. Auch der Kommandant der Feuerwehr Sulz, Stadtbrandmeister Eugen Heizmann, war vor Ort. Zwischenzeitlich war zudem die zusätzlich angeforderte Höhenrettung der Bergwacht eingetroffen, berichtete unser Mitarbeiter vor Ort.