Symbolfoto: him

Wie bereits berich­tet, ist für die wei­te­ren Arbei­ten an Fel­sen bei Hin­ter­le­hen­ge­richt erneut eine zeit­wei­se Voll­sper­rung der unter­lie­gen­den Bun­des­stra­ße erfor­der­lich. „Wit­te­rungs­be­dingt haben sich die Arbei­ten auf Don­ners­tag, 13. Dezem­ber ver­scho­ben”, so Joa­chim Hil­ser vom Stra­ßen­bau­amt in Rott­weil.

Es wer­de zu War­te­zei­ten von bis zu zwei Stun­den kom­men, wäh­rend­des­sen ein Durch­kom­men nicht mög­lich sei. „Bit­te umfah­ren Sie die­sen Bereich groß­räu­mig, sofern Ihnen dies mög­lich ist”, bit­tet Hil­ser. Die Umlei­tung erfolgt über Schen­ken­zell – Röten­berg und Aich­hal­den und umge­kehrt.

Um die Ein­schrän­kun­gen für Pend­ler so gering wie mög­lich zu hal­ten, begin­nen die Arbei­ten frü­hes­tens um 9 Uhr und enden um 16.30 Uhr. Das Stra­ßen­bau­amt Rott­weil bit­tet um Ver­ständ­nis bei den Ver­kehrs­teil­neh­mern.