Die Feuerwehr ist am Mittag zum Brand einer Garage im Dunninger Ortsteil Lackendorf gerufen worden. Weil zunächst unklar war, ob Menschen betroffen sein könnten, ist ein großes Aufgebot mobilisiert worden, mit Unterstützung aus Rottweil. Die Brandursache ist unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Brandausbruch. Die Feuerwehr war gerade gerufen worden und griff dann ein. Fotos: privat

Die Löscharbeiten. Fotos: gg

In einer verschlossenen Garage hat es zur Mittagszeit zu brennen begonnen. Drinnen: ein Traktor, Holz, Benzin. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Dunningen unter der Leitung von Harald Mauser verschafften sich zunächst Zugang zur Doppelgarage und konnten dann das offene Feuer schnell löschen, wie der Einsatzleiter berichtete. Einen Teil eines der Garagentore entfernten sie dazu, damit der Rauch abziehen konnte. In der Garage waren Atemschutzträger eingesetzt.

Die Brandursache ist unklar, eine Streife der Polizei hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Die Doppelgarage steht frei. Ein Einsatz der aus Rottweil hinzu gerufenen Drehleiter – die standardmäßig beim Einsatzstichwort “Brand mit Betroffenen” ausrückt war nicht notwendig. Auch Stadtbrandmeister Frank Müller, vom neuen Standort der Feuerwehr in Rottweil schnell am Einsatzort, konnte ohne eingegriffen zu habenm zurück fahren.

Neben der Feuerwehr war auch das Rote Kreuz mit einigen Einsatzkräften vor Ort, etwa mit dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst, einem Notarzt und einer Rettungswagenbesatzung. Menschen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden.

Die Ortsdurchfahrt war während der Löscharbeiten kurzfristig gesperrt.