Feuerwehr rückt zu Zimmerner Seniorenwohnanlage aus

Zu einem Brandmeldealarm in der Seniorenwohnanlage ist die Feuerwehr Zimmern am Sonntag gerufen worden. „Vor Ort war im ersten Moment Brandgeruch wahrnehmbar“, so Andreas Roth von der Zimmerner Wehr. Doch: Gefahr bestand nicht.

Denn der Brandgeruch stellte sich bei der ersten Erkundung dann als angebranntes Essen heraus. Die Bewohnerin musste allerdings vom DRK Rottweil betreut betreut werden, während die Feuerwehr die Wohnung mittels Elektrolüfter belüftete.

Verletzt wurde niemand. Die Bewohnerin konnte in Ihrer Wohnung verbleiben.

Unter der Einsatzleitung von Kommandant Volker Schwab war die Feuerwehr Zimmern mit fünf Fahrzeugen und 27 Kräften im Einsatz. Das DRK war mit einem Rettungswagen vor Ort. Ebenfalls ein Bild der Lage machten sich der stellvertretende Kreisbrandmeister Frank Müller und eine Streife der Polizei.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de