Firmung in Dunningen, Dietingen und Herrenzimmern abgesagt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Aufgrund der anhaltenden Infektionsgefahren mit dem Coronavirus hat die Diözese Rottenburg-Stuttgart alle anstehenden Termine zur Spendung des Sakramentes der Firmung bis Ende April vorerst abgesagt.

Hiervon betroffen sind auch 83 Jugendliche der Seelsorgeeinheit Eschach-Neckar die am 22. März in Dunningen und Herrenzimmern gefirmt werden sollten. Auch Jugendliche in Dietingen, deren Firmung am 29. März geplant war, sollen nun an einem späteren Termin gefirmt werden.

In ihrem Schreiben an die Kirchengemeinden verweist das Büro des Bischofs auf das „Anraten von staatlichen Stellen“ und insbesondere auch auf den bei der Firmung elementaren Körperkontakt des Firmspenders mit allen Firmlingen durch die Berührungen an Stirn und beim Händedruck.

Das Bischöfliche Ordinariat sieht außerdem keine Möglichkeit, alle Gäste der Feier für etwaige Maßnahmen im Verdachtsfalle entsprechend zu registrieren.

Wie die Kirchengemeinde Dunningen mitteilt, wird Diakon Armin Kaupp die betroffenen Jugendlichen der Seelsorgeeinheit Eschach-Neckar und ihre Eltern in den kommenden Tagen über das weitere Vorgehen informieren. 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
6.1 ° C
7.7 °
4.1 °
100 %
0.7kmh
100 %
Di
6 °
Mi
4 °
Do
6 °
Fr
9 °
Sa
11 °