Die Feuerwehren Bösingen-Herrenzimmern, Eschbronn und Dunningen haben sich in Sachen Unfallrettung weitergebildet. Foto: fw

KREIS ROTTWEIL – Die Feu­er­weh­ren Bösin­gen-Her­ren­zim­mern, Esch­bronn und Dun­nin­gen bil­den sich in der Unfall­ret­tung weiter.Das Unter­neh­men Hea­vy Res­cue Ger­ma­ny aus dem bay­ri­schen Haar ist in Feu­er­wehr­krei­sen längst kein Unbe­kann­ter mehr. Neben Tech­nik und Gerät bie­tet die Fir­ma auch immer wie­der Schu­lun­gen zur tech­ni­schen Hil­fe an.

Auf Initia­ti­ve des Dun­nin­ger Abtei­lungs­kom­man­dan­ten Stef­fen Hils fand ein sol­ches Semi­nar jüngst im Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus in Dun­nin­gen statt. Eigent­li­che Ziel­grup­pe der Fort­bil­dung waren die Ein­satz­ab­tei­lun­gen ohne spe­zi­el­le Aus­rüs­tung für die tech­ni­sche Hil­fe­leis­tung oder Unfall­ret­tung – neben den Kame­ra­den aus See­dorf und Lacken­dorf, waren dies Ein­satz­kräf­te der Feu­er­weh­ren  aus Esch­bronn und Bösin­gen-Her­ren­zim­mern, die im Ein­satz­fall von den Kräf­ten aus Dun­nin­gen-Ort Unter­stüt­zung erhal­ten.

In einem vier­stün­di­gen Unter­richts­block wur­de durch die Aus­bil­der Phil­ipp Schwarz und Mar­tin Gru­fe­ne­der an Unfall­fahr­zeu­gen die rich­ti­ge Erkun­dung an der Unfall­stel­le gelehrt. Es wur­de aus­ge­bil­det, wie das Fahr­zeug gesi­chert und unter­baut wer­den muss, um Erschüt­te­run­gen für den Pati­en­ten zu ver­mei­den. Die Kon­takt­auf­nah­me und Erst­ver­sor­gung des Ver­letz­ten, bis hin zur scho­nen­den Ret­tung mit­tels Spi­ne­board – einem Ret­tungs­brett und der Über­ga­be des Pati­en­ten an den Ret­tungs­dienst waren eben­falls Lehr­gangs­in­halt. 

Die nahe­zu 70 Lehr­gangs­teil­neh­mer der Feu­er­weh­ren – dar­un­ter auch lang­jäh­ri­ge und erfah­re­ne Mit­ar­bei­ter des Ret­tungs­diens­tes  – waren sich im Anschluss an die Ver­an­stal­tung über den Lern­er­folg der Aus­bil­dung einig. Eine wei­ter­hin sehr gute Zusam­men­ar­beit der Feu­er­weh­ren zum Woh­le des Ver­un­glück­ten ist auch in Zukunft gesi­chert.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Bil­der unter www.dunningen112.de