Ein 27-Jähriger hat in Flu­o­rn (Kreis Rot­tweil) ver­sucht, vor der Polizei zu flücht­en. Mit bis zu 150 Stun­denkilo­me­ter war er nach Angaben der Beamten durch die Gemeinde und benach­barte Orte gebret­tert. Zwis­chen­zeitlich schien es, als wäre er entkom­men. Sie fassten ihn am Ende den­noch.  

Der 27-jährige Fahrer eines VW Tiguans war am Mittwochabend nicht gewil­lt, sich von ein­er Polizeistreife im Stahlack­er­weg, im Bere­ich “Gewann Stockhölzle/Langer Berg” kon­trol­lieren zu lassen. Als der junge Mann den Streifen­wa­gen erkan­nte, gab er Gas und flüchtete mit bis zu 150 Stun­denkilo­me­tern über Flu­o­rn, Peterzell, Reutin und Ais­chfeld. das berichtet die Polizei.

Dem­nach wen­dete der 27-Jährige anschließend und raste über Ais­chfeld zurück in Rich­tung Reutin. Vor diesem Ort gelang es ihm, indem er mit seinem Wagen auf einen unbe­fes­tigten Wald­weg abbog, der Streife zu entkom­men.

Da weit­ere Streifen in die Fah­n­dung einge­bun­den waren, währte die Flucht jedoch nicht lange. Bere­its im Orts­ge­bi­et von Reutin kon­nte der 27-Jährige von ein­er Streifenbe­satzung des Polizeire­viers Freuden­stadt gestoppt wer­den.

Nach eige­nen Angaben hat­te der Beschuldigte am Tag zuvor Mar­i­hua­na kon­sum­iert. Unter Alko­holein­wirkung stand er indes nicht.

Noch während sie ihm hin­ter­her fuhren, war den Beamten aufge­fall­en, dass sich im Fahrzeug des 27-Jähri­gen Cannabispflanzen befan­den. Bei der Kon­trolle waren diese jedoch nicht mehr im Fahrzeug. Auf Vorhalt räumte der 23-jähriger Mit­fahrer ein, dass sie die Pflanzen kurz zuvor in einem Wald­stück abgelegt hat­ten.

Bei ein­er anschließen­den Kon­trolle fan­den die Polizis­ten ins­ge­samt siebzehn Cannabispflanzen. Die wur­den sichergestellt.

Wie der 23-jährige Mit­fahrer weit­er mit­teilte, habe er die Pflanzen zum Eigenkon­sum aufge­zo­gen. Die Folge: eine Durch­suchung des Fahrzeuges sowie der Woh­nung des 23-Jähri­gen. Dort fan­den die Polizis­ten diverse Dro­genuten­silien sowie Dro­gen­rück­stände.

Bei­de Män­ner wer­den wegen ille­galen Dro­genbe­sitzes, der Fahrer außer­dem wegen Fahrens unter Dro­gene­in­fluss angezeigt.