Fußgänger wird nicht nur angefahren, sondern auch noch verprügelt

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht und gefährlicher Körperverletzung ermittelt das Polizeirevier Schramberg nach einem nicht alltäglichen Verkehrsgeschehen am Sonntag in der Hardter Straße in Eschbronn-Mariazell (Kreis Rottweil).

Den bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge gingen zwei Kumpels, 36 und 33 Jahre alt, gegen 2.15 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Hardter Straße. An der Einmündung Hardter Straße überquerte der ältere der Beiden die Straße und wurde von einem Auto angefahren.

Der Pkw kam aus der Ortsmitte und wollte in die Hardter Straße abbiegen.

Gleich nach dem Unfall stiegen aus dem PKW plötzlich mehrere Personen aus und schlugen den 36-Jährigen zusammen. Am Ende lag er in einem angrenzenden Graben.

Nach der Schlägerei stiegen die unbekannten Täter wieder ein und fuhren in dem Auto weg.

Das Opfer erlitt nicht unerhebliche Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen ins Rottweiler Krankenhaus gebracht werden. Sowohl der 36-Jährige als auch sein Begleiter waren alkoholisiert.

Das Polizeirevier Schramberg hat die notwendigen Ermittlungen eingeleitet und sucht nach Zeugen. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich zu melden (Telefon 07422 2701 0).

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
12.4 ° C
14.2 °
9.1 °
66 %
2.2kmh
94 %
Sa
12 °
So
11 °
Mo
7 °
Di
5 °
Mi
6 °