- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....
9.4 C
Rottweil
Dienstag, 29. September 2020

- Anzeigen -

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Gesellschaftliches und pädagogisches Handeln gegen Hass, Hetze und Gewalt

Fachtag des Jugend- und Versorgungsamts Rottweil

ROTTWEIL – Jährlich organisiert das Kreisjugendreferat im Jugend- und Versorgungsamt des Landkreises einen Fachtag zu einem aktuellen Thema aus der Jugendarbeit. Der diesjährige Fachtag findet am Mittwoch, 14. Oktober im Katholischen Gemeindezentrum Mariazell und der angrenzenden Mühlbachhalle statt. Er widmet sich dem Thema „Gesellschaftliches und pädagogisches Handeln gegen Hass, Hetze und Gewalt“.

Latent schon immer vorhanden, finden Hass, Hetze und Gewalt gegen Mitmenschen immer häufiger offen und unverblümt ihren Ausdruck im Alltag. Befördert durch politische Entwicklungen und zunächst begünstigt durch die vermeintliche Anonymität im Internet, prägen Abwertungen und Diskriminierungen bis hin zur realen Gewalt zunehmend unser gesellschaftliches Leben.

Fachkräfte, die mit jungen Menschen arbeiten, sind daher akut herausgefordert, adäquate Angebote der Prävention und der Lebensbegleitung umzusetzen. Das Demokratiezentrum Baden-Württemberg widmet sich genau diesen Aufgaben und gestaltet mit drei kompetenten Referenten das Programm des diesjährigen Fachtags.

Nach einem Grußwort von Bürgermeister Franz Moser und der Einführung durch Sozialdezernent Bernd Hamann folgt das Impuls-Referat von Dr. Jens Ostwaldt „Extremismus und Radikalisierung in Baden-Württemberg – landesweite Erkenntnisse und Impulse für die praktische Arbeit vor Ort“. Der ausgewiesene Experte gibt einen Sachstandsbericht über Art und Ausmaß von Hass, Hetze und Gewalt und liefert konkrete Zahlen und Fakten für unser Bundesland. Im Anschluss daran berichtet er über erfolgreiche Projekte aus dem pädagogischen, ordnungspolitischen und zivilgesellschaftlichen Bereich, was für die Teilnehmenden am Fachtag besonders interessant sein dürfte.

In drei Workshops am Nachmittag werden dann spezielle Fragestellungen und pädagogische Herausforderungen aufgegriffen und vertieft erörtert. „Jugend unter Strom“ hat Dr. Ostwaldt sein Angebot überschrieben, in dem er auf das spezifische Attraktivitätsmoment extremistischer Ideologien für junge Menschen eingeht.

„Die sind anders als wir“ heißt der Workshop von Cord Dette. Der Sozialarbeiter leitet den Fachbereich Jugendarbeit in Mariaberg und ist Fachreferent im „Albbündnis für Menschenrechte“. Er thematisiert Rassismus und Menschenfeindlichkeit im Alltag.

„Da.Gegen.Rede“ heißt das Programm, das Daniel Horst vom Regionalen Bildungsbüro Biberach vorstellt. Es dient der Sensibilisierung und Qualifizierung zur Stärkung im aktiven Umgang mit Hass im Netz.

Der Fachtag – es ist inzwischen der neunte – ist schon länger zu einer festen Institution im Landkreis geworden. Hier treffen sich nicht nur Kolleginnen und Kollegen aus der Jugendarbeit und der Jugendsozialarbeit, sondern auch Fachkräfte aus angrenzenden Berufsfeldern. Unabhängig vom konkreten Thema bietet er somit eine gute Gelegenheit, Erfahrungen aus den unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen auszutauschen und gegebenenfalls übergreifende Projekte gemeinsam zu planen.

Die Teilnahme am Fachtag ist kostenlos! Anmeldungen sind bis 1. Oktober erbeten an Landratsamt Rottweil, Jugend- und Versorgungsamt, Kreisjugendreferent Konrad Flegr, Olgastr. 6, 78628 Rottweil, Tel. 0741/244-415, email: konrad.flegr@landkreis-rottweil.de

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote