Gülle im Tiefbrunnen: Aichhalden lässt Trinkwasser chloren

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Weil Gülle im Bereich des Tiefbrunnens Schachen ausgebracht worden ist, hat die Gemeinde Aichhalden in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Rottweil vorsorglich eine Desinfektion des Trinkwassers im Gemeindegebiet Aichhalden veranlasst. Das teilte Bürgermeister Michael Lehrer am Mittag mit. Die Chlorung soll bis zum 1. März andauern.

Der Tiefbrunnen Schachen sei umgehend nach Bekanntwerden des Eintrages vom Netz genommen worden, so der Bürgermeister weiter. Dem Trinkwasser werde vorübergehend Chlor als Zusatzstoff zur Desinfektion im zulässigen Rahmen der Trinkwasserverordnung zugegeben.

Die Gemeinde Aichhalden weist darauf hin, dass es zu leichten Geruchs- und Geschmacksveränderungen kommen kann. Gesundheitliche Bedenken bestünden nicht. Bürgermeister Lehrer: „Das Trinkwasser kann uneingeschränkt genutzt werden.“ Aber: „Für Aquarien ist gechlortes Trinkwasser gegebenenfalls ungeeignet.“

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
6.1 ° C
7.7 °
4.1 °
100 %
0.7kmh
100 %
Di
6 °
Mi
4 °
Do
6 °
Fr
9 °
Sa
11 °