Die Vollsperrung der Landesstraße L 108 in der Ortsmitte Lauterbach wird im Laufe des Samstagmorgen aufgehoben, berichtet Lauterbachs Bürgermeister Norbert Swoboda. Nachdem in den vergangenen Tagen die verschiedenen Ausgleichsschichten für den Unterbau der Landesstraße eingebaut wurden, haben die Straßenbauer am Dienstag der Haftkleber als Vorbereitung für den Einbau des Feinbelages aufgebracht.

Der Einbau des Feinbelages erfolgt am Mittwoch, 19. Juni. "Der Feinbelag darf anschließend nicht befahren werden, sodass die Landesstraße weiterhin komplett gesperrt sein muss", schreibt Swobowa. Am Freitag werden dann neben zahlreichen Restarbeiten auch die Schächte, Schieberkappen und soweiter an den neuen Belag angeglichen und die Straße abgekehrt. Mit dem Abbau der Baustellen-Umleitungsschilder durch die beauftragte Firma am Samstag ist die Straße wieder voll befahrbar.

Regierungspräsidium Freiburg, Gemeinde Lauterbach und die ausführende Baufirma King bitten eindringlich die Absperrmaterialien an der Baustelle nicht zu entfernen und den neuen Feinbelag nicht zu befahren, da dieser ansonsten beschädigt werden kann und im schlimmsten Fall der Belag ausgebaut werden muss und wieder neu eingebaut werden muss und dies dann ebenfalls wieder unter Vollsperrung!

Ebenfalls wird gebeten,nicht vor den Absperrungen zu parken, da im Ernstfall die Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK die Baustelle passieren müssen.

 

 

 

-->