LAUTERBACH  (him) –  Bei den Arbeiten an den Brücken zwischen Schramberg und Lauterbach ist bisher weitgehend alles gut gegangen. Doch am Dienstag, als die Bauarbeiter die Leitplanken setzen sollten, haben sie Glasfaserkabel der Telekom erwischt und gleich an zwei Stellen durchtrennt. Seither bleibt für viele Lauterbacher das Telefon stumm. Anrufer hören nur das Besetzt-Zeichen.

Auch das Rathaus ist telefonisch nicht zu erreichen. Per E-Mail teilt Dorothee Broghammer von der Gemeinde Lauterbach am Mittwoch gegen 11 Uhr mit, dass ein Mitarbeiter der Telekom gerade im Rathaus war. Er habe gesagt, dass die Arbeiten noch den ganzen Tag dauern werden. „Sie konnten gestern schon einen Teil beheben, mussten aber Kabel bestellen, die erst heute Nacht geliefert wurden.“

E-Mails und Handys funktionieren, wer also  dringend mit dem Rathaus oder anderen Lauterbachern in Kontakt kommen will, sollte darauf ausweichen.

Kurz nach 15 Uhr schreibt uns Ramona Fichter vom Bürgerbüro: „Telefon funktioniert wieder :-)“

 

 

 

 

 

 

-->