Beim Ver­such ihr Handy zu ret­ten, ist ein 14-jähriges Mäd­chen am Son­ntag, gegen 21.50 Uhr, in der Brun­nen­straße in Wellendin­gen vom Dach in die Tiefe gestürzt.

Das Mäd­chen bedi­ente das Mobil­tele­fon am offe­nen Fen­ster. Aus Verse­hen fiel ihr das Handy aus der Hand und rutschte in die darun­ter­liegende Dachrinne, berichtet die Polizei. Die 14-Jährige klet­terte anschließend auf das Dach und kon­nte das Tele­fon in der Dachrinne ergreifen.

Dabei stürzte die Jugendliche aus ein­er Höhe rund vier Metern auf das Rasen­grund­stück des Haus­es und musste mit Knochen­brüchen ins Klinikum ein­geliefert wer­den.