Hochwasserkatastrophe im Landkreis Ahrweiler: Landkreis Rottweil spendet 30.000 Euro

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

In der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 hat ein verheerendes Hochwasser Teile von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verwüstet. Besonders schlimm hat es den Kreis Ahrweiler getroffen. Das berichtet das Rottweiler Landratsamt – und meldet zugleich, dass man dem betroffenen Landkreis Geld zukommen lassen wolle.

Nachdem die Aufräumarbeiten begonnen haben, zeige sich zwischenzeitlich das wahre Ausmaß der Verwüstung. „Eine zerstörte Infrastruktur wurde hinterlassen und viele Menschen um ihr Hab und Gut gebracht. Trauriger Höhepunkt sind die vielen Menschen, die in den Wassermassen ums Leben kamen, hinzu kommen zahlreiche Verletzte und Vermisste“, fasst das Landratsamt Rottweil die Lage in einer Pressemitteilung zusammen.

Als Zeichen der Solidarität mit den Betroffenen und dem Landkreis Ahrweiler wolle der Landkreis Rottweil dem Landkreis Ahrweiler daher eine Spende in Höhe von 30.000 Euro zum Wiederaufbau der verwüsteten Region zukommen lassen. Die Spende fließt direkt an das eingerichtete Spendenkonto für vom Hochwasser Betroffene des Landkreises Ahrweiler, heißt es in der Mitteilung des Landratsamts.

In diesem Zusammenhang dankt Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel den Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Rottweil für ihre persönliche Hilfs- und Spendenbereitschaft für die von der Katastrophe betroffenen Gebiete. „Mein besonderer Dank gilt zudem allen, die vor Ort geholfen haben, insbesondere den Feuerwehren, dem Technischen Hilfswerk und dem Deutschen Roten Kreuz.“

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Leichter Regen
5.8 ° C
7.7 °
4.4 °
100 %
2.7kmh
100 %
Di
6 °
Mi
5 °
Do
5 °
Fr
9 °
Sa
10 °