Symbolfoto: him

Am Diens­tag hat ein 61-jäh­ri­ger Mann in einer Bäcke­rei in Vöh­rin­gen der anwe­sen­den Ver­käu­fe­rin sein Geschlechts­teil gezeigt. Das berich­tet die Poli­zei.

Der Mann kam dem­nach gegen 15.20 Uhr in die zen­tral gele­ge­ne Bäcke­rei. Er setz­te sich und bestell­te Kaf­fee.

Der Kun­de soll dann den Blick­kon­takt zur anwe­sen­den Bäcke­rei­mit­ar­bei­te­rin gesucht und begon­nen haben, sich im Geni­tal­be­reich zu rei­ben. Im wei­te­ren Ver­lauf griff er laut Poli­zei in die Hose und hol­te sei­nen Penis her­aus, um ihn der Frau zu zei­gen.

Die Ange­stell­te lief dar­auf­hin aus der Bäcke­rei und hol­te Hil­fe. Die Poli­zei wur­de alar­miert. Der Mann blieb bis zum Ein­tref­fen der Strei­fe am „Tat­ort“. Er wird wegen sei­ner exhi­bi­tio­nis­ti­schen Hand­lung ange­zeigt.