- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...
12.5 C
Rottweil
Sonntag, 20. September 2020

- Anzeigen -

Jobs for Future: der große Stellenmarkt für Fachkräfte

(Anzeige). Villingen-Schwenningen – Vom Stellenangebot bis zum potenziellen Kollegen sind es nur wenige Schritte: Wer auf der Jobs for Future einen Arbeitsplatz...

KERN-LIEBERS – Ausbildung während der Corona-Pandemie

(Anzeige). Das Ausbildungsjahr im Sommer 2020 ist trotz Corona-bedingter Einschränkungen für die Auszubildenden bei KERN-LIEBERS höchst erfolgreich zu Ende gegangen. Die Herausforderungen...

Zehn neue Auszubildende und zwei Studenten bei Schuler Präzisionstechnik

(Anzeige). Gosheim – Vier Zerspanungsmechaniker, drei Industriemechaniker sowie eine Industriemechanikerin, ein technischer Produktdesigner und eine Industriekauffrau starteten am 1. September bei Schuler Präzisionstechnik...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Interkom Seedorf/Waldmössingen: Erweiterung kommt

Das Interkommunale Industriegebiet Seedorf-Waldmössingen ist fast komplett belegt. Laut Geschäftsbericht für das Jahr 2019 steht lediglich eine Fläche von weniger als einem halben Hektar als vermarktbare freie Fläche zur Verfügung.

„Auch an dieser Fläche hat ein Unternehmer schon starkes Interesse bekundet“, so der für weitere fünf Jahre als Geschäftsführer gewählte Manfred Jungbeck in der Verbandsversammlung des Zweckverbands am Dienstagabend. Im Jahr 2019 hatte er knapp 8000 Quadratmeter verkauft. In diesem Jahr sind weitere 2000 Quadratmeter verkauft worden und eine Optionsfläche von 14.000 Quadratmeter soll im Frühjahr 2021 den Besitzer wechseln.

Auf Nachfrage aus dem Gremium mit Vertretern des Dunninger und des Schramberger Gemeinderates bestätigte Jungbeck, dass die Erweiterung des Gewerbegebietes geplant sei. Im Wirtschaftsplan für dieses Jahr sei eine Kreditaufnahme in Höhe von 670.000 Euro vorgesehen „für Grundstücke, die wir erwerben wollen“. Man bereite entsprechende Beschlussvorschläge für die Gremien vor.

Dunningens Bürgermeister Peter Schumacher, den  zu Beginn der Sitzung die Versammlung einstimmig als stellvertretenden Vorsitzenden wiedergewählt hatte, berichtete, dass seit Dezember 2019 der Flächennutzungsplan rechtskräftig sei. „Wir müssen aber erst den Grundsatzbeschluss aus den Gemeinderäten entgegen nehmen, dass wir kaufen dürfen.“ Die Kreditaufnahme werde erst erfolgen, wenn diese Beschlüsse vorliegen.

Eisenlohr neue Vorsitzende

Zu Beginn der Sitzung im großen Sitzungssaal des Schramberger Rathauses hatte Schumacher die Leitung übernommen, denn es galt, satzungsgemäß die neue Schramberger Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr als Vorsitzende der Versammlung zu wählen – was ebenfalls einstimmig erfolgte.

In seinem Geschäftsbericht konnte Jungbeck vermelden, dass buchtechnisch ein Verlust von etwa 5600 Euro entstanden sei, den sich die beiden Kommunen teilen. Karin Bergmann vom Rechnungsprüfungsamt bestätigte eine einwandfreie Buchführung. Das Gremium stellte den Jahresabschluss fest und entlastete den Betriebsleiter einmütig.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote