Jugendfeuerwehr Zimmern zu Gast im Stuttgarter Landtag

Für NRWZ.de+ Abonnenten: 

Am Vortag war der Tag des Ehrenamts und dann der Nikolaustag – passender hätte es nicht sein können, den Besuch der Jugendfeuerwehr Zimmern nach Stuttgart zu legen.

Zimmern. Für den CDU-Landtagsabgeordneten und stellvertretenden Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion, Stefan Teufel MdL ein besonderes Highlight, aus seinem Heimatort Gäste zu empfangen. „Junge, engagierte Menschen – Ihr seid unsere Zukunft“, so begrüßte der Abgeordnete die Truppe mit einem kleinen Schokoladen Nikolaus.

Von der Grundschule bis hin zu jungen Erwachsenen hatten sich die Kinder samt ihren Betreuern unter der Leitung von Andreas Roth im kompletten Feuerwehroutfit auf den Weg gemacht. Nach einem kurzen Rundgang durch den Landtag und die Besichtigung des Plenarsaals, konnte sich die Gruppe eine Stunde mit dem Abgeordneten austauschen und politische Luft im Fraktionssitzungssaal schnuppern. „Unsere haupt- und ehrenamtlichen Feuerwehren leisten einen unersetzlichen Beitrag für das Gemeinwohl. Deshalb ist es selbstverständlich, dass die Feuerwehren in Baden-Württemberg sich auf das Land verlassen können. Tagtäglich riskieren die mutigen Frauen und Männer der Feuerwehr ihr eigenes Leben, um andere zu schützen. Das wollen wir auch in Zukunft wertschätzen und sorgen für beste Ausbildung und Ausrüstung. Umso mehr freue ich mich, dass wir regelmäßige unseren Landkreis mit Fördergeldern für die Feuerwehr erhalten“ so Teufel.

Bereits seit dem Jahr 2020 konnten auch bei der Förderung der Ausstattung der Feuerwehren für Fahrzeuge und Feuerwehrhäuser alle förderfähigen Zuwendungsanträge der Kommunen bewilligt werden – aktuell im Jahr 2023 mit 58,2 Mio. Euro. Das Land unterhält mit der Feuerschutzsteuer – die in voller Höhe dem Feuerwehrwesen zu Gute kommt – insbesondere die Landesfeuerwehrschule und unterstützt durch Zuwendungen die Gemeinden bei der Beschaffung von Fahrzeugen und Geräten sowie bei Neubauten und Erweiterungen von Feuerwehrhäusern. Mit der Bereitstellung der Fördergelder und dem Betrieb der Landesfeuerwehrschule setzt die Landesregierung einen deutlichen Schwerpunkt bei den Feuerwehren als wichtigen Baustein der Inneren Sicherheit.

Die Jugendfeuerwehr hat in Baden-Württemberg aktuell circa 32.000 aktive Mitglieder. Auch die Frauen und Mädchen engagieren sich kräftig und die Anzahl steigt stetig, so der Jugendleiter Roth. Nachwuchsprobleme kennt man in Zimmern mit knapp 30 Kindern nicht. Erst kürzlich hatte sich der Ministerpräsident die Ehre gegeben und die Zimmerner Jugendfeuerwehr besucht. Auch Teufel würdigte die Arbeit aller Jugendhelferinnen und –helfern sowie den unermüdlichen Einsatz der Betreuerinnen und Betreuer. Er stellte die neu angedachte Ehrenamtskarte vor, die derzeit in zwei Landkreisen im Rahmen eines Modellprojektes erprobt wird. Mit einem guten Dialog und einem gemeinsamen Mittagessen beendete die Mannschaft den Besuch auf dem Weihnachtsmarkt.

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Leichter Regen
5.8 ° C
7.7 °
4.4 °
100 %
2.7kmh
100 %
Di
6 °
Mi
5 °
Do
5 °
Fr
9 °
Sa
10 °