Die Rottweiler Jury bestehend aus Henry Rauner, Christa Schweizer, Christina Herrmann und Jürgen Knubben. Foto: pm

ROTTWEIL – Unter dem Mot­to „Musik bewegt“ konn­ten sich Kin­der und Jugend­li­che aus ganz Deutsch­land beim 49. Inter­na­tio­na­len Jugend­wett­be­werb „jugend crea­tiv“ der Volks­ban­ken und Raiff­ei­sen­ban­ken vom 1. Okto­ber 2018 bis 22. Febru­ar 2019 auf eine krea­ti­ve Rei­se in die Welt der Musik bege­ben und ihre Gedan­ken und Ide­en in Bil­dern fest­hal­ten. Die Volks­bank Rott­weil ver­an­stal­tet den Jugend­wett­be­werb in Rott­weil, Sulz und Umge­bung und hat in die­ser Wett­be­werbs­run­de stol­ze 1186 Bei­trä­ge erhal­ten.

In ein­drucks­vol­len Bil­dern zeig­ten die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer, was sie mit Musik ver­bin­den: Klang­far­ben, Emo­tio­nen, Erin­ne­run­gen, Kul­tu­ren und Vor­bil­der. Die Orts­ju­ry bestehend aus Chris­ta Schwei­zer, Chris­ti­na Herr­mann, Jür­gen Knub­ben und Hen­ry Rau­ner hat­ten kei­ne leich­te Auf­ga­be aus den ein­ge­reich­ten Arbei­ten die bes­ten Bil­der zu prä­mie­ren.

Die bes­ten Wer­ke der jun­gen Talen­te kön­nen bis zur Sie­ger­eh­rung am 22. Mai in der Haupt­stel­le der Volks­bank Rott­weil, Hoch­brück­tor­stra­ße 27 bestaunt wer­den. Die Aus­stel­lung der Sie­ger­bil­der kann wäh­rend den Ser­vice­zei­ten besucht wer­den: mon­tags, diens­tags und frei­tags jeweils von 9 bis 12.30 und von 14 bis 16 Uhr, mitt­wochs von 9 bis 12.30 Uhr sowie don­ners­tags von 9 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 18 Uhr.

Die Volks­bank Rott­weil freut sich beson­ders, dass die Lan­des­ju­ry in Stutt­gart eines der Sie­ger­bil­der unter die bes­ten Bil­der in ganz Baden-Würt­tem­berg gewählt hat.

Info: „Jugend cra­tiv“ wird seit 49 Jah­ren von Genos­sen­schafts­ban­ken aus Deutsch­land, Finn­land, Frank­reich, Ita­li­en (Süd­ti­rol), Luxem­burg, Öster­reich und der Schweiz ver­an­stal­tet und zählt mit inter­na­tio­nal bis zu 700.000 Wett­be­werbs­bei­trä­gen pro Jahr – allein in Deutsch­land sind es jähr­lich mehr als 500.000 Bei­trä­ge – zu den größ­ten Jugend­wett­be­wer­ben der Welt.

Alle ein­ge­reich­ten Wett­be­werbs­bei­trä­ge wer­den zunächst auf Orts- und Lan­des­ebe­ne mit Sach- und Geld­prei­sen aus­ge­zeich­net. Anschlie­ßend wäh­len die Bun­des­ju­rys Ende Mai in Berin die bes­ten Bil­der und Kurz­fil­me. Die Bun­des­sie­ger wer­den zur krea­ti­ven Som­mer­aka­de­mie in die inter­na­tio­na­le Bil­dungs­stät­te Jugend­hof Scheers­berg ein­ge­la­den und haben zusätz­lich die Chan­ce auf eine inter­na­tio­na­le Aus­zeich­nung.