In der Tiersteinstraße in Schramberg wurde ein Kleinwagen zerkratzt. Symbolbild: gg

Am Mon­tag ist ein acht­jäh­ri­ger Jun­ge gegen 16.20 Uhr im Dorn­ha­ner Stadt­teil Lein­stet­ten von einem Mann aus einem Auto her­aus ange­spro­chen wor­den. Inzwi­schen hat sich her­aus­ge­stellt, es war ein Miss­ver­ständ­nis und harm­los. der Fah­rer hat sich nach dem Zeu­gen­auf­ruf bei der Poli­zei gemel­det und die Sache auf­ge­klärt.

Wir hat­ten gemel­det:

Der Jun­ge war zu Fuß auf dem Heim­weg von der Schu­le als neben ihm ein Gelän­de­wa­gen in sil­ber­ner oder brau­ner Metal­lic­la­ckie­rung mit Rott­wei­ler Kenn­zei­chen hielt. Der etwa 30 bis 40 Jah­re alte Fah­rer des Wagens ließ das Bei­fah­rer­fens­ter her­un­ter und frag­te den 8-Jäh­ri­gen „ob alles klar wäre” und „ob er ihn nach Hau­se brin­gen sol­le”.

Der klu­ge Jun­ge reagier­te gold­rich­tig und lehn­te ab”, schreibt die Poli­zei. Der Auto­fah­rer fuhr dann in unbe­kann­te Rich­tung davon.

Eine Beschrei­bung des Man­nes ist nicht bekannt. Der Poli­zei­pos­ten Sulz (Tel: 07454–92746) hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet drin­gend Zeu­gen des Vor­falls sich zu mel­den.