Kreis Rottweil: Alte B 14 wird gesperrt

Foto: him

Die ehe­ma­li­ge B 14 – seit 2016 nur noch eine Lan­des­stra­ße – wird wegen Gehölz­ar­bei­ten zwi­schen Vil­lin­gen­dorf und Epfen­dorf-Tal­hau­sen vom 13. bis 22. Novem­ber voll gesperrt. Das teilt die Stra­ßen­meis­te­rei Rott­weil mit.

Die aus­ge­schil­der­te Umlei­tung läuft übers Ber­ner Feld nach Die­tin­gen über Böh­rin­gen und Hart­hau­sen nach Epfen­dorf und Tal­hau­sen und umge­kehrt. Orts­kun­di­ge wer­den die Stre­cke Vil­lin­gen­dorf-Her­ren­zim­mern neh­men.

Die Sper­rung wird noch mehr Ver­kehr in den Ort Vil­lin­gen­dorf brin­gen, ist aber laut Stra­ßen­bau­amt unum­gäng­lich. Es gehe dar­um, die Baum­pfle­ge im dafür frei­ge­ge­be­nen Zeit­kor­ri­dor zu erle­di­gen – zwi­schen dem 1. Okto­ber und dem 28. Febru­ar, erfuhr die NRWZ aus dem Stra­ßen­bau­amt. Die Behör­de plant die Maß­nah­me gemein­sam mit der Gemein­de Vil­lin­gen­dorf. Zugleich gel­te es, eine geeig­ne­te Wit­te­rung abzu­pas­sen, hieß es wei­ter.

Zugleich läuft der Umlei­tungs­ver­kehr von der gesperr­ten B 462 zwi­schen Zim­mern und Dun­nin­gen wei­ter­hin durch die Gemein­de Vil­lin­gen­dorf.

Die B 14 ist der­weil seit 2016 kei­ne mehr. Sie wur­de damals zur Lan­des­stra­ße 424 her­ab gestuft, ihre Bedeu­tung habe durch die par­al­lel ver­lau­fen­de Auto­bahn stark abge­nom­men, heißt es auf Nach­fra­ge der NRWZ aus dem Stra­ßen­bau­amt dazu.