- Anzeigen -

Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

(Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

Gut informiert in die Ausbildung starten

(Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

Mit dem Auto in den Sommerurlaub

(Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...

HUK-COBURG-Versicherungsgruppe: Dank Top-Beratung bestens abgesichert

(Anzeige). Danny Walther übernimmt zum 1. August das Kundendienstbüro der HUK-COBURG in Rottweil. In der Hohlengrabengasse 24 bietet der Versicherungsexperte seinen Kunden...

Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

(Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

(Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....
- Anzeige -
24.8 C
Rottweil
Dienstag, 11. August 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    HUK-COBURG-Versicherungsgruppe: Dank Top-Beratung bestens abgesichert

    (Anzeige). Danny Walther übernimmt zum 1. August das Kundendienstbüro der HUK-COBURG in Rottweil. In der Hohlengrabengasse 24 bietet der Versicherungsexperte seinen Kunden...

    Fünfmal 25 Jahre – HECO ehrt Jubilare

    (Anzeige). Schramberg, im Juli 2020 – HECO feierte vor wenigen Tagen in angemessenem Rahmen die langjährige Betriebszugehörigkeit von fünf Mitarbeitenden. Die Jubilare...

    Traditionelle Gerichte aus dem Schwarzwald auf der Speisekarte

    (Anzeige). Unter dem Motto „Naturpark-Traditionsgerichte“ laden die Naturpark-Wirte auch in diesem Jahr zu einer kulinarischen Reise durch den Schwarzwald ein. Bis 31....

    Sommerschlussverkauf in Rottweil und Schramberg – hier bekommen Sie die Schnäppchen

    (Anzeige). Eigentlich gibt der Handelsverband Textil jedes Jahr das offizielle Datum des Sommerschlussverkaufes an. Dieses Jahr hat er wegen der Corona-Krise darauf...

    Gut informiert in die Ausbildung starten

    (Anzeige). Wer einen Ausbildungsplatz hat, der kann sich glücklich schätzen. Doch nicht immer ist die Freude von langer Dauer.

    Mit dem Auto in den Sommerurlaub

    (Anzeige). Der Sommer steht vor der Tür und damit beginnt auch die große Reisezeit. Mehr als 90 Prozent der Deutschen nutzen laut...
    - Anzeige -

    Kreisinitiative gegen Glyphosat angeregt

    ROTTWEIL – Es war eine bunte Truppe, die am Freitagabend im Büro von Stefan Teufel auftauchte: Campact-Aktivisten, darunter Helmut Siegl aus Schiltach und Gerhard Wössner aus Rötenberg kamen, um den CDU-Landtagsabgeordneten zu überzeugen, sich für das Verbot von Glyphosat einzusetzen. Mit dabei waren auch Sonja Rajsp, Hubert Nowack und Winfried Praglowski, drei Vorstände der Rottweiler Kreis-Grünen.

    - Anzeige -

    Sie überreichten dem Landtagsabgeordneten ein Positionspapier, das „keine Neuzulassung von Glyphosat“ fordert. Und Teufel versprach, das Papier an Volker Kauder weiterzugeben und sich außerdem in der Kreis-CDU für das Verbot des umstrittenen Pflanzenschutzmittels einzusetzen. Die Aktivisten hatten Vögel und Schmetterlinge aus Papier dabei, um zu zeigen, das viele Insekten und damit auch Vögel vom Aussterben bedroht sind: „Ein Insektizid vernichtet Insekten, das ist einfach so!“, konstatierte Hubert Nowack.

    Laut Studien seien 80 Prozent der Biomasse an Insekten seit den Achzigerjahren verschwunden – „das hat immense Auswirkungen.“ Auch eine Imkerin aus Lauterbach war gekommen, in Schutzanzug, sie erzählte, dass Studien der Uni Hohenheim inzwischen klar nachwiesen, dass Bienen durch Glyphosphat ihren Orientierungssinn verlieren, nicht mehr in den Stock oder zur Tracht fänden und damit schlichtweg verhungerten. Ob Glyphosat krebserregens ist, sei auch nicht geklärt, da das zuständige Bundesamt für Risikobewertung nachweislich ganze Textpassagen seiner Studie von Monsanto abgeschrieben habe. „Solange die Risiken für Mensch und Tier nicht geklärt sind, muss ein Anwendungsmoratorium her!“ forderten die Aktivisten.

    Teufel betonte, er stehe als gesundheitspoltischer Sprecher der Landtagsfraktion dem Monsanto-Gift kritisch gegenüber und begrüße es auch, dass die Stadt Rottweil es inzwischen verbannt hat: Hier wird, zumindest von öffentlicher Seite, kein Glyphosat mehr eingesetzt. Auch der Schramberger Bauhof arbeitet seit 2016 glyphosatfrei. Andere Gemeinden jedoch nutzten es weiterhin. Ein Landwirt betonte, er komme seit fast 30 Jahren ohne das umstrittene Mittel aus. „Wir lassen uns nicht von Monsanto in die Knie zwingen!“

    Dass ein Verbot durchaus Thema in den Jamaika-Sondierungsverhandlungen gewesen sei, betonte Stefan Teufel, und er gehe auch davon aus, dass es das in weiteren Verhandlungsrunden sein werde. Ein Verbot von Glyphosat, das betonte Sonja Rajsp von den Grünen, sei in der EU immer wieder an einer Enthaltung der Deutschen gescheitert. „Die CDU ist gegen ein Verbot, die SPD dafür“, und weil sie sich nicht einigen konnten, habe es eben nie ein klares Nein gegeben. Und somit auch kein Verbot im EU-Parlament.

    Teufel stellte klar: „Mit liegt der Artenschutz am Herzen!“ Sonja Rajsp regte im Gespräch an, eine eigene Initiative im Kreis zu starten, „abseits politischer Farbenspiele!“ Und stieß dabei auf offene Ohren bei Stefan Teufel. „Man muss eine europäische Lösung suchen“, so Teufel. „Wenn es die nicht gibt, dann eine nationale. Und wenn es auf der Ebene nicht funktioniert, müssen wir eben vor Ort tätig werden.“ Ein Statement, das die Campact-Leute freute. „Damit hat sich unser Besuch unglaublich gelohnt!“, so Sonja Rajsp.

    Die nächste Abstimmung zu Glyphosat ist am heutigen Montag im EU-Parlament. „Wir hoffen, dass es zu einem Verbot reicht. Alles andere ist unverantwortlich“, betont Sonja Rajsp.

     

    - Anzeige -
    - Anzeige -

    Newsletter

    Aktuelle Stellenangebote

    Share via
    Send this to a friend