Das SWR-Fernsehen sendet am 27. Mai einen Beitrag über die Pedelec-Trainings der Kreisverkehrswacht. Foto: pm

ROTTWEIL – Seit drei Jah­ren bie­tet die Kreis­ver­kehrs­wacht regel­mä­ßig Trai­nings für Pedel­ec-Fah­rer an. Beim letz­ten war auch ein Kame­ra­team vom SWR-Fern­se­hen dabei, die Auf­nah­men wer­den am 27. Mai in der Sen­dung „Kaf­fee oder Tee” zu sehen sein.

Wie wich­tig die­se Trai­nings­ein­hei­ten gera­de für Älte­re sind, betont Artur Rie­ger, Vor­sit­zen­der der Ver­kehrs­wacht: „Mitt­ler­wei­le sieht man bei der sonn­täg­li­chen Rad­tour kaum mehr Rad­fah­rer, die sich nur mit rei­ner Mus­kel­kraft fort­be­we­gen. Pedel­ecs lie­gen abso­lut im Trend und brin­gen immer mehr Men­schen dazu, sich auf dem Rad in der Natur zu bewe­gen.“

Mit den stei­gen­den Zah­len der Pedel­ecs stei­gen aber auch die Unfall­zah­len, spe­zi­ell bei älte­ren Wie­der­ein­stei­gern. Gegen­über den von frü­her gewohn­ten Rädern sind Pedel­ecs schwe­rer, beschleu­ni­gen stark und man fährt ins­ge­samt eine höhe­re Grund­ge­schwin­dig­keit, die es beim Beherr­schen des Fahr­ra­des zu beach­ten gilt. Hin­zu kom­men noch stär­ke­re Brem­sen, die eben­so gewöh­nungs­be­dürf­tig sind.

Inter­es­sier­te Rad­ler erhal­ten beim Trai­ning von einem Mode­ra­tor wich­ti­ge Tipps beim Umgang mit dem Pedel­ec. Der Mode­ra­tor geht dabei nicht nur auf die beson­de­ren Regeln für Rad­fah­rer im Stra­ßen­ver­kehr ein, son­dern gibt auch Tipps zur Ver­kehrs­si­cher­heit und infor­miert über die tech­ni­schen Gege­ben­hei­ten eines sol­chen Fahr­rads.

Am Sams­tag, 8. Juni wird auf dem Gelän­de der Jugend­ver­kehrs­schu­le in Rott­weil, Sta­di­on­stra­ße 70 erneut ein E-Bike Trai­ning durch­ge­führt. Anhand von vier Modu­len wer­den Teil­neh­mer durch die ver­schie­dens­ten The­men­be­rei­che mit dem Umgang ihres Pedel­ec ver­traut gemacht. Auch prak­ti­sche Übun­gen wer­den an die­sem Tag defi­ni­tiv nicht zu kurz kom­men.

Das Trai­ning fin­den von 13 Uhr – 17 Uhr statt, das Mit­brin­gen und Tra­gen eines Fahr­rad­hel­mes ist zwin­gend erfor­der­lich. Für alle die selbst kein Pedel­ec besit­zen, kann die Kreis­ver­kehrs­wacht den Teil­neh­mern zwei Model­le wäh­rend des Trai­nings kos­ten­frei zur Ver­fü­gung stel­len.

Eine Vor­anmel­dung ist auf­grund der limi­tier­ten Teil­neh­mer­zahl unbe­dingt erfor­der­lich. Anmel­dun­gen wer­den unter info@verkehrswacht-Rottweil.de ger­ne ent­ge­gen genom­men.