Landkreis Rottweil führt Bürger-Informations- und Warn-App ein

Mit BIWAPP erhalten Bürger ortsgenaue Meldungen auf ihre Mobilgeräte. Dezernentin Martina Bitzer und der Leiter Katastrophenschutz im Landratsamt, Ulrich Niefer hoffen auf viele Nutzerinnen und Nutzer. Foto:pm

ROTTWEIL – Der Landkreis Rottweil möch­te laut Pressemitteilung die Warnung der Bevölkerung bei Schadenslagen noch effek­ti­ver gestal­ten und stellt hier­für die kos­ten­lo­se Bürgerinformations- und Warn-App BIWAPP zur Verfügung. Mit die­ser App   erhal­ten Bürger aktu­el­le Hinweise oder Warnungen zu Schadens- und Katastrophenlagen sowie Gefährdungen im Landkreis direkt auf ihr Smartphone, Tablet oder ihre Smartwatch.

BIWAPP ist kom­plett kos­ten­los und wer­be­frei und kann für die Betriebssysteme iOS, Android, Windows Mobile 10 und eini­ge Blackberry-Geräte her­un­ter­ge­la­den wer­den. „Ich freue mich, dass mit BIWAPP das Informationsangebot für die Kreiseinwohnerinnen und –ein­woh­ner aus­ge­wei­tet wer­den kann“, begrüßt Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel die App als wei­te­ren Baustein für den Bevölkerungsschutz.

Wer die App nutzt, erhält neben Katastrophenmeldungen und deren Gefahrenlagen auch wich­ti­ge Benachrichtigungen bei­spiels­wei­se zu (Tier-)Seuchenfällen (etwa Schweinepest), gra­vie­ren­den Straßensperrungen, maß­geb­li­chen Einschränkungen im ÖPNV, zu Störungen bei der Energieversorgung oder Trinkwasserversorgung (ver­un­rei­nig­tes Trinkwasser), zu Hochwasserereignissen oder Sturmschäden. Auch wich­ti­ge Mitteilungen zu Ereignissen wie jüngst zum Amokalarm an einer Schule fin­den über die App schnell und effi­zi­ent den Weg in die Bevölkerung.

BIWAPP warnt schnell und direkt durch soge­nann­te ‚Push-Mitteilungen‘ und bie­tet dabei die Möglichkeit, Menschen über Gefahren gezielt und „unauf­ge­regt“ zu infor­mie­ren sowie gleich­zei­tig kon­kre­te Verhaltenshinweise für das indi­vi­du­ell ein­stell­ba­re Warngebiet zu geben. Hinzu kommt die opti­ma­le Verknüpfung mit den Serviceangeboten des Deutschen Wetterdienstes, der Hochwasserzentrale und des Warndienstes NINA.

Mit prak­ti­schen Funktionen wie “Freunde-warnen“ und die “Hilferuf-Funktion“ (mit exak­ter GPS-Ortung) kann der Nutzende selbst aktiv wer­den und Familie und Freunde bei Gefahrenlagen sofort benach­rich­ti­gen.
Der Nutzer kann indi­vi­du­ell kon­fi­gu­rie­ren, über wel­che Ereignisse in wel­chen Orten und in wel­chem Umkreis er Meldungen erhal­ten will.

Alles rund um BIWAPP, ins­be­son­de­re zum Download der App erfährt man unter www.biwapp.de/landkreis-rottweil