- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

(Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....
24.7 C
Rottweil
Freitag, 10. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Lieber zum Sachverständigen gehen als vor Gericht ziehen

    (Anzeige). Nicht selten sind über den Zeitraum mehrerer Jahre zudem mehrere Vorsitzende Richterinnen oder Richter beteiligt, was den Vorgang nicht einfacher macht....

    Landkreis Rottweil nimmt auch in diesem Jahr am Stadtradeln teil

    KREIS ROTTWEIL – Radfahren ist in Zeiten wie diesen auch wunderbar alleine, zu zweit oder im Rahmen der Familie möglich. Durch die Bewegung wird das Herz, Kreislauf und das Immunsystem gestärkt. Zudem macht das Radfahren Spass und ist auch eine willkommene Abwechslung an der frischen Luft. Um den gesundheitlichen Vorzügen und auch den Aspekt des Klimaschutzes in diesen Zeiten nicht zu vergessen, wird der Landkreis Rottweil auch in diesem Jahr, im Zeitraum vom 6.bis 26. September am Fahrradwettbewerb Stadtradeln teilnehmen.

    Damit ist der Landkreis Rottweil zum zweiten Mal bei der Fahrradkampagne mit dabei, denn auch im letzten Jahr wurde im Landkreis für mehr Klimaschutz und Radförderung kräftig in die Pedale getreten. Insgesamt erradelten die  536 Radlerinnen und Radler gemeinsam 133.749 Kilometer was einer Strecke von mehr als dreimal um den Äquator entspricht und wodurch 19 Tonnen CO2– im Vergleich zur Fahrt mit dem PKW eingespart wurden.

    Durch die vermiedenen CO2-Emissionen waren im letzten Jahr die ersten Gewinner natürlich die Umwelt, das Klima sowie alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Rottweil mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm. Als wäre das aber nicht genug, gab es für die 44 teilnehmenden Teams auch noch Preise zu gewinnen. Der erste Preis in Höhe von 400 Euro  ging an das Team des AOK Radtreffs FV 08 Rottweil, die gemeinsam 13.128 Kilometer erradelten. Den zweiten Platz sicherte sich, mit 9925 gefahrenen Kilometern, das Team des Schramberger Unternehmens Schneider SchreibgeräteGmbH. Außerdem erhielt das Schramberger Team GelbOrange einen Sonderpreis für die durchschnittlich meisten erradelten Kilometer in Höhe von 400 Euro.

    Auch in diesem Jahr lädt der Landkreis Rottweil alle Bürgerinnen und Bürger ein in die Pedale zu treten und dabei unseren wunderschönen Landkreis zu erkunden.
    Beim Wettbewerb Stadtradeln geht es allerdings vorrangig um Spaß am und beim Fahrradfahren und vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

    Radfahren ist gesund und schont die Umwelt. Als ideale Ergänzung zum ÖPNV trägt das Rad erheblich zu einer guten Lebensqualität in den Städten und Gemeinden bei. Anmelden und ein Team gründen – vorbehaltlich evtl. gültiger Coronaregelungen –  können sich Interessierte bis zum Wettbewerbsende unter:
    https://www.stadtradeln.de/landkreis-rottweil

    Jeder kann ein Stadtradeln-Team gründen oder einem beitreten, um am Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen. Bei Rückfragen wende man sich bitte an: Roland Stolarczyk, Tel.:07471-244-8168, klimaschutzmanagement@landkreis-rottweil.de

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -

    Prospekt der Woche

    Zum Werbetreibenden | Prospekt downloaden |
    Werbung auf NRWZ.de

    This function has been disabled for NRWZ.de.