NRWZ.de, 4. Oktober 2021, Autor/Quelle: Pressemitteilung (pm)

Lauterbach ist schöner geworden

Sonderpreis für beispielhaftes bürgerliches Engagement: Damit ist nun Lauterbach vom Land bedacht worden. Das teilte das Regierungspräsidium Freiburg am Montag mit.

Mit Harpolingen (Bad-Säckingen, Landkreis Waldshut), Bleichheim (Herbolzheim, Kreis Emmendingen) und Bohlsbach (Stadt Offenburg) haben sich der Mitteilung zufolge drei Ortsteile im Regierungsbezirk Freiburg für die Teilnahme am Landesentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ im Jahr 2022 qualifiziert.

Andere sind schon schöner geworden: Eine Bronzemedaille für eindrückliche Leistungen im Bezirksentscheid erhielt der Rheinauer Ortsteil Honau (Ortenau). Für einen Sonderpreis, der für beispielhaftes bürgerschaftliches Engagement und auszeichnungswürdige Einzelprojekte vergeben wird, nominiert die Bewertungskommission die Gemeinde Lauterbach (Kreis Rottweil) für die Entwicklung eines innerörtlichen Leerstandes zum attraktivem neuen Wirtschaftsstandort für Unternehmen (Coworking space) sowie den Emmendinger Ortsteil Windenreute für die Konzeptionen und Ausarbeitungen des Bürgerforums zur Öffnung und naturnahen Gestaltung des Dorfbaches.

Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer gratuliert allen Preisträgerorten zu diesem Erfolg: „Alle Städte und Gemeinden mit ihren Ortsteilen haben bereits mit Ihrer Teilnahme am Wettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft‘ gewonnen. Mit herausragendem bürgerschaftlichen Engagement und beeindruckenden Leistungen sind diese Orte ein beispielgebendes Vorbild für eine lebendige Dorfgemeinschaft, die sich aktiv den Herausforderungen stellt und gemeinsam die Zukunftsaufgaben anpackt – frei nach dem Motto: Wir – als Ortsgemeinschaft – wissen, wo wir herkommen, was uns prägt und uns wichtig ist, wir kennen unsere Aufgaben und wir gehen diese gemeinsam und mit Zuversicht an“.

Der im Sommer 2022 stattfindende Landesentscheid in Baden-Württemberg ist die nächste Stufe des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“, der bereits zum 27. Mal ausgetragen wird. Hier können sich die drei Siegerdörfer aus dem Regierungsbezirk Freiburg abermals einer Wertungskommission präsentieren und für den Bundesentscheid 2023 qualifizieren. Die Übergabe der Preise an alle Preisträgerorte in Baden-Württemberg erfolgt nach Abschluss des Landesentscheids im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung im Herbst 2022, die das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg ausrichten wird.

Lauterbach ist schöner geworden