Lauterbach: Ortsdurchfahrt ist dicht

Bauarbeiten dauern bis 22. Juni / Lange Umleitungsstrecke ist ausgeschildert

Seit Dienstag ist die Lauterbacher Ortsmitte beim Rathaus komplett wegen der dortigen Bauarbeiten gesperrt und bleibt es bis  Samstag, 22. Juni. Bis dahin wird der Verkehr weiträumig umgeleitet. Richtung Schramberg müssen die Autofahrer über den Fohrenbühl, Reichenbach, Langenschiltach und Tennenbronn fahren.

Ausgenommen sind lediglich Rettungsfahrzeuge und die Feuerwehr. Diese werden auch während der Bauarbeiten an der Baustelle vorbeikommen können.

Wegen der umfangreichen Arbeiten und der Verkehrssicherung sei es nicht möglich, die Strecke nur halbseitig zu sperren, wie es  bis Pfingsten noch möglich war, hatte Bürgermeister Norbert Swoboda im Gemeinderat erläutert.  Um die Schülerbeförderung nach Schramberg und zu den weiter führenden Schulen nicht zu  sehr zu beeinträchtigen, habe man die Arbeiten in die Pfingstferien gelegt.

Viel Arbeit für die Straßenbauer. Foto: him

Die Gemeindeverwaltung bittet, dass  Autofahrer nur in den Bereichen parken, in denen keine Verbotsschilder aufgestellt sind und die Restdurchfahrtsbreite von mindestens drei Metern gewährleistet ist. Dies sei erforderlich, damit auch größere Fahrzeuge die Schramberger Straße und das Unterdorf passieren können. Für Fußgänger  bleibt es möglich, die Baustelle zu passieren.

 

 

-->

Mehr auf NRWZ.de