NRWZ.de, 8. März 2021, Autor/Quelle: Pressemitteilung (pm)

Lauterbacher Testzentrum geht in Betrieb

Ab Mittwoch in der ehemaligen Tourist-Info / Dank an DRK

Ab Mittwoch, 10. März geht in der ehemaligen Tourist-Information im Erdgeschoss des Rathauses das Lauterbacher Testzentrum in Betrieb. Das berichtet dieGemeinde in einer Pressemitteilung. Geschulte Ehrenamtliche des Lauterbacher DRK-Ortsvereins führten hier kostenlose Antigen-Schnelltests durch. Der Abstrich werde hierbei aus dem Nasenrachenraum (Nasoharynx) entnommen. Das Ergebnis liege innerhalb von 15 Minuten vor.

Durch dieses zusätzliche Testangebot soll ergänzend zu den bestehenden Testmöglichkeiten – auch im Hinblick auf Virusmutationen – ein noch besserer Schutz für besonders gefährdete Personengruppen geschaffen werden. Dieses Angebot richte sich vorrangig an Personen, die bislang keinen Testanspruch im Rahmen der Coronavirus-Testverordnung haben. Das weien insbesondere:

  • in Kontakt mit vulnerablen Personengruppen stehende Personen (zum Beispiel pflegende Angehörige, Haushaltsangehörige von Schwangeren, Angehörige von Personen, bei denen ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Verlauf nach einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-Cov-2 besteht),
  • Personen, die ein hohes Expositionsrisiko im beruflichen oder privaten Umfeld haben (zum Beipiel mit Kindern, Jugendlichen und Familien im Rahmen der Hilfen zu Erziehung und in der Kinder- und Jugendarbeit Beschäftigte, Personen im öffentlichen Dienst wie Polizeibeamte, Gerichtsvollzieher, Beschäftigte in der Justiz und in Justizvollzugsanstalten, Beschäftigte im öffentlichen Personennahverkehr, Beschäftigte in Flüchtlingsunterkünften),
  • Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern,
  • Beschäftigte in der Jugendhilfe,
  • Wahlhelferinnen und Wahlhelfer.

„Bitte beachten Sie, dass ausschließlich symptomlose Personen getestet werden dürfen, die das 14. Lebensjahr vollendet haben. Sollten Sie unter einschlägigen Symptomen leiden, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116117″, betont Bürgermeister Norbert Swoboda in der Mitteilung.

Die Gemeinde bedanke sich ausdrücklich bei den Helferinnen und Helfer des DRK-Ortsvereins für die tatkräftige Unterstützung.

Info:  Das Testzentrum befindet sich in der ehemaligen Tourist-Information im Erdgeschoss des Rathauses Lauterbach, Schramberger Straße 5 und ist Mittwoch und Freitag von 18 Uhr bis 20 Uhr geöffnet.

Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Bei hoher Nachfrage ist jedoch mit entsprechender Wartezeit zu rechnen. Beim Betreten des Testzentrums ist zwingend eine korrekt sitzende Maske, welche die Anforderung der Standards FFP2 (DIN EN 149:2001), KN95, N95 oder eines vergleichbaren Standards erfüllt, zu tragen. Sollten Sie durch ein ärztliches Attest von der Maskenpflicht befreit sein, wenden Sie sich bitte ebenfalls an den Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116117.

Auf Wunsch erhalten die getesteten Personen einen schriftlichen Nachweis über das Testergebnis. Bei einem positiven Testergebnis hat das Personal des Testzentrums nach Vorgabe des Infektionsschutzgesetzes zwingend das zuständige Gesundheitsamt zu informieren. Eine positiv getestete Person hat sich anschließend unverzüglich in häusliche Absonderung zu begeben.

Wir hoffen, dass wir mit diesem Angebot die anstehenden Öffnungsschritte konstruktiv begleiten und den Bürgerinnen und Bürgern einen ergänzenden Service bieten können.

Die Testung der Schülerinnen und Schüler wie auch der Lehrkräfte, Personal der Grundschule sowie der Erzieherinnen und Erzieher des Geschwister-Heine-Kindergarten erfolgt separat durch Frau Mäntele von der Römer-Apotheke.

 

 

Lauterbacher Testzentrum geht in Betrieb