Julia Kiefer, die neue Leiterin der LEADER-Geschäftsstelle. Foto: pm

Die LEADER Geschäfts­stel­le des Ver­eins Regio­nal­ent­wick­lung Mitt­le­rer Schwarz­wald hat seit 5. Dezem­ber 2017 eine neue Geschäfts­füh­re­rin: Nach der Ver­ab­schie­dung des lang­jäh­ri­gen Geschäfts­füh­rers Mark Prie­lipp über­nimmt Julia Kie­fer, bis­he­ri­ge stell­ver­tre­ten­de Geschäfts­füh­re­rin, die Lei­tung, so die Geschäfts­stel­le in einer Pres­se­mit­tei­lung:

Hans Peter Heiz­mann, Ers­ter Vor­sit­zen­der Regio­nal­ent­wick­lung Mitt­le­rer Schwarz­wald, ist froh über die naht­lo­se Wei­ter­füh­rung der LEA­DER-Geschäf­te. „Wir freu­en uns, dass wir mit Julia Kie­fer die frei gewor­de­ne Stel­le aus den eige­nen Rei­hen beset­zen konn­ten. Sie bringt aus ihrer fast sie­ben­jäh­ri­gen Tätig­keit in Schiltach nicht nur viel LEA­DER-Erfah­rung mit, son­dern sie kennt die Regi­on und ihre enga­gier­ten Akteu­re.“

So kann mit­ten in der För­der­pe­ri­ode mit vol­ler Kraft wei­ter an den Pro­jek­ten für die Regi­on gear­bei­tet wer­den.

Die ers­ten Pro­jek­te mit LEA­DER-För­de­rung sind bereits umge­setzt – Erwei­te­rung der Küche in der Rad- und Wan­der­her­ber­ge Am Schloss­berg in Wel­schen­stein­ach, die bar­rie­re­freie Toi­let­ten­an­la­ge im Gast­haus Drei Schnee­bal­len in Hof­stet­ten, das Her­mann-Schil­li-Haus im Schwarz­wäl­der Frei­licht­mu­se­um Vogts­bau­ern­hof, der Dorf­la­den in Wel­schen­stein­ach und der bar­rie­re­freie Aus­bau im Land­haus Lau­ble. „Und die Ide­en gehen im Mitt­le­ren Schwarz­wald  nicht aus”, heißt es abschlie­ßend.

Prie­lipp wur­de im Okto­ber zum neu­en Bür­ger­meis­ter von Epfen­dorf gewählt.