Die Irlandklasse mit „Let it be“, begleitet von Lynda Cullen und Fintan Lucy. Foto: pm

VILLINGENDORF – Einen iri­schen Abend prä­sen­tier­te die Irland­klas­se, ein Unter­richts­pro­jekt der GWRS Vil­lin­gen­dorf in der Schul­au­la. Die Irin Lyn­da Cul­len unter­rich­tet seit Febru­ar Eng­lisch an der Grund- und Werk­re­al­schu­le und da die pas­sio­nier­te Musi­ke­rin mit dem Lie­der­ma­cher Fin­tan Lucy Besuch aus ihrer alten Hei­mat erwar­te­te, ver­band die Schü­ler­fir­ma dies gleich mit der Ver­an­stal­tung eines Kon­zerts.

Hier beein­druck­ten nicht nur die musi­ka­li­schen Aus­nah­me-Talen­te Cul­len und Lucy mit der gan­zen Band­brei­te von Blues, Gos­pel, Coun­try, Welt­mu­sik und natür­lich Irish Folk, son­dern die Siebt­kläss­ler selbst zeig­ten mit „Let it be“ von den Beat­les auch ihr Kön­nen.

Schü­ler­fir­ma kommt ins Rol­len: Nach der Grün­dung der Hel­fer­klas­se, bei dem die 12- bis 13-Jäh­ri­gen sozia­le Diens­te auf Spen­den­ba­sis anbie­ten, der Arbeit am Mager-Bio­top im Auf­tra­ge der Vil­lin­gen­dor­fer Umwelt­schutz­grup­pe und dem Cate­ring der Ein­schu­lungs­fei­er ver­wöhn­te die Irland­klas­se die Gäs­te nun mit lecke­ren Fish and Chips und lan­des­ty­pi­schen Geträn­ken. Die klin­geln­de Kas­se war ein wei­te­rer wich­ti­ger Schritt hin zu dem gro­ßen Ziel der Finan­zie­rung der Rei­se auf die grü­ne Insel.