Die Preisträger, von links: Amelie Glatthaar, G.--Schule Seedorf; Emily Peter, G.-Schule Lauffen; Lucia Alampi, Römerschule Rottweil; Emilia Merz, G.-Schule Seedorf; Tim Wuhrer Eschachschule Dunningen; Vincent Strauss Römerschule RW; es fehlt: Kai Hilfer, G.-Schule Lauffen. Foto: pm

KREIS ROTTWEIL – Im Rah­men des beson­de­ren Wett­be­werbs im Fahr­rad-Jubi­lä­ums­jahr 2017 konn­ten die Kin­der bei den Jugend­ver­kehrs­schu­len in Baden-Würt­tem­berg, die die Fahr­rad­aus­bil­dung abge­schlos­sen hat­ten, an einem Jubi­lä­ums-Mal­wett­be­werb teil­neh­men. Sie­ben Gewin­ner kamen dabei aus dem Kreis Rott­weil.

Beim Wett­be­werb war ihre Krea­ti­vi­tät gefragt. Auf­ga­be war: „Male ein Bild, das zeigt, was du bei der Rad­fahr­aus­bil­dung mit der Poli­zei gelernt hast.” Lan­des­weit nah­men ins­ge­samt 727 Kin­der an die­sem Mal­wett­be­werb teil. Im Zustän­dig­keits­be­reich des Poli­zei­prä­si­di­ums Tutt­lin­gen, gab es zehn Gewin­ner, davon sie­ben im Land­kreis Rott­weil. Im Rah­men einer klei­nen
Fei­er in den Räu­men der Jugend­ver­kehrs­schu­le in Rott­weil, wur­den den Gewin­nern vom Vor­stand der Kreis­ver­kehrs­wacht, Artur Rie­ger, jeweils eine Ein­tritts­kar­te in den Euro­pa­park in Rust
über­reicht.

Sicht­lich erfreut nah­men die Kin­der ihre Prei­se ent­ge­gen. Auch die anwe­sen­den Beam­ten der Ver­kehrs­er­zie­hung waren von der Krea­ti­vi­tät der Kin­der beein­druckt, als die preis­ge­krön­ten Bil­der gezeigt wur­den. Der Wett­be­werb wur­de feder­füh­rend vom Lan­des­kri­mi­nal­amt – Zen­tra­le Prä­ven­ti­on unter Betei­li­gung der Lan­des­ver­kehrs­wacht und Gib-Acht-Im-Ver­kehr durch­ge­führt.