- Anzeigen -

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

(Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

(Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Zurück ins Fitnessstudio

(Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

(Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...
13.1 C
Rottweil
Donnerstag, 4. Juni 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

    (Anzeige). Die AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg bietet wieder persönliche Gespräche für ihre Versicherten in AOK-KundenCentern an. Die Beratungstermine werden im Vorfeld mit den Kundinnen...

    Live-Chat mit dem Team der Geburtshilfe der Helios-Klink Rottweil

    (Anzeige). Die Helios Klinik Rottweil geht neue Wege beim Infoabend für werdende Eltern: Am kommenden Dienstag, 2. Juni, können alle Interessierten das...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Zurück ins Fitnessstudio

    (Anzeige). Nach wochenlanger Corona-Sperre haben die ersten Fitnessstudios wieder geöffnet. Wer zum Training geht, sollte aber einige Regeln beachten, um sich vor...

    Buntes Hofleben und echter Bio-Genuss vor der Haustüre

    (Anzeige). Wer ein regionales und naturnahes Urlaubsziel sucht, erlebt etwa auf Biobauernhöfen im Ländle tolle Urlaubstage. Seit 18. Mai sind Ferien auf...

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße...

    Messer-Angreifer stürmte durch Gärten

    Die Ermittlungen zum genauen Geschehensablauf durch die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei Rottweil im Fall des Messer-Angreifers in Vöhringen dauern an. Das meldeten die Ermittlungsbehörden am gestrigen Sonntagabend.

    Wohl in einer Ausnahmesituation – der 19-jährige Angreifer wird von der Polizei als pychisch krank beschrieben – hatte er am Sonntag gegen 14 Uhr zunächst mehrere Passanten auf dem Autohof Vöhringen mit einem Messer bedroht. Als eine erste Polizeistreife eintraf, flüchtete er.

    Nach einer Verfolgung durch den nordöstlichen Ortsteil von Vöhringen kam es gegen 15 Uhr im Amselweg zu einem Schusswaffengebrauch durch Polizeibeamte, bei dem der Mann schwer verletzt wurde. Der 19-Jährige war bis dahin zu Fuß vor den in immer größerer Zahl anrückenden Beamten geflüchtet, berichteten Augenzeugen. Er habe das Messer dabei gehabt. Die Polizisten hätten ihn vor sich hergetrieben und schließlich im Amselweg eingekreist. Den hatte er auf seiner Flucht zuvor schon durchquert, hatte versucht, in Richtung des Nachbarorts Bergfelden zu entkommen, was aber misslang.

    Er stürmte durch Gärten, mitten durchs Wohngebiet. Ein Bild, das in Whatsapp-Gruppen geteilt wird, zeigt den 19-Jährigen in Angriffshaltung auf einer Terrasse. Das Foto wurde von innerhalb eines Hauses aufgenommen. Der junge Mann – hochgekrempelte, helle Jeans, weißes T-Shirt, kurz rasierte Haare und Bart – scheint eine Stichwaffe in der ausgestreckten Hand zu halten. Die Waffe ist nicht eindeutig zu erkennen – es liegt ein Tuch darüber.

    Der Einsatzort, die Amselstraße in Vöhringen. Foto: gg

    Der Mann hat laut einem Polizeisprecher in der Amselstraße die Polizisten angegriffen. Einer oder mehrere Beamte schossen daraufhin auf ihn. Wie viele Beamte geschossen hätten und wie viele Schüsse gefallen sind, konnte ein Polizeisprecher nicht beantworten. Nachbarn berichten von wenigstens drei Schüssen, manche von vier.

    Die Polizei hatte die Anwohner, die bei dem schönen Wetter am Sonntagmittag draußen gewesen waren, gebeten, ihre Häuser aufzusuchen.

    Der 19-Jährige hatte niemanden verletzt, bevor er schließlich niedergestreckt worden ist. Nach sofortigen Erste-Hilfe-Maßnahmen durch die Beamten und notärztlichen Weiterbehandlung wurde der Mann vom Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

    - Anzeige -

    Die Polizei sperrte die Amselstraße ab. Der Einsatzort ist von der Kriminalpolizei untersucht worden.

    Die Kriminalpolizeidirektion Rottweil hat noch am Sonntagabend mit mehreren Beamten ihre Arbeit aufgenommen. In der Amselstraße, den anliegenden Gärten und Straßen wurde von Kriminaltechnikern der Fluchtweg und die Örtlichkeit abgesucht und vermessen, an dem der 19-jährige letztlich gestellt werden konnte. Zudem dokumentierten die Beamten die Situation vor Ort mit einer speziellen Fototechnik.

    Weitere Ermittler befragten Anwohner und Passanten, die den 19-Jährigen bei der Flucht gesehen haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Rottweil ordnete der zuständige Richter die Durchsuchung der Wohnung des 19-Jährigen gebürtigen Deutschen an, der mittlerweile außer Lebensgefahr ist. Am heutigen Montag setzte die Kriminalpolizei die Ermittlungen fort. Die Beamten rekonstruierten auch mit dem Einsatz von Diensthunden den Fluchtweg des jungen Mannes von der Bergfelder Straße, wo er ein Ehepaar auf Fahrrädern bedrohte und die Herausgabe von Gegenständen forderte, über das Industriegebiet und dem Gelände einer Gärtnerei bis in die Amselstraße.

    Dort hatten am Sonntagnachmittag mehrere Streifen der Polizei aus Oberndorf, Zimmern ob Rottweil und Balingen den Tatverdächtigen, der bei der Polizei kein unbeschriebenes Blatt ist, gestellt und aus ihren Dienstwaffen Schüsse auf ihn abgegeben, nachdem er die Beamten mit einem Messer bedrohte, ohne auf die Zurufe der Beamten zu reagieren. Die weiteren Maßnahmen erstreckten sich am Montag auch auf die Vernehmung von zahlreichen Zeugen und Anwohnern, die sich bei der Polizei zwischenzeitlich gemeldet haben oder auch den Mann bei der Flucht vor der Polizei gesehen haben. Zum derzeitigen Ermittlungsstand steht fest, dass keine weiteren Personen durch den Vorfall verletzt wurden.

    Gegen den Verdächtigen, der mit Schussverletzungen in einem Krankenhaus liegt, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter räuberischer Erpressung und Bedrohung eingeleitet. Noch völlig offen ist der Grund des Verhaltens des Mannes am Sonntag. In zurückliegender Zeit ist dieser wegen Verhaltensweisen im Zusammenhang mit psychischen Auffälligkeiten bei der Polizei bekannt geworden. Erst in der Nacht zuvor mussten Beamte des Polizeireviers Oberndorf diesen an seinem Wohnort beruhigen, weil er dort randalierte und Lärm verursachte. Weiterhin ist es erforderlich, dass sich Zeugen, die Aussagen zum Ablauf machen können, bei der Polizei unter der Rufnummer 0741 4770 melden.

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    Pinnwand

    #stayathomeanddrinkwein & #supportyourlocalrestaurant

    Sehr geehrte Kunden, wenn wir nach der Corona-Krise wieder in unser Restaurant wollen, um zu feiern, zu lachen und zu…
    Montag, 30. März 2020
    Aufrufe: 693
    Buchversand ohne Versandkosten

    Buchversand ohne Versandkosten

    Während das Virus tobt, versende ich meine Bücher versandkostenfrei innerhalb Deutschlands. Hier geht es zum Shop: marco@marcotoccato.com/shoppato.html. Wählen Sie etwas…
    Freitag, 27. März 2020
    Aufrufe: 67
    Preis: € 12,00
    Rasenmähroboter/ Rasenroboter Ambrogio L30 Elite Smart Garden

    Rasenmähroboter/ Rasenroboter Ambrogio L30 Elite Smart Garden

    Der L30 Elite von Ambrogio ist ein professioneller Rasenmähroboter für ihren Garten. Mit einer max. Mähfläche von 1200 m² (emfpohlen…
    Sonntag, 22. März 2020
    Aufrufe: 82
    Preis: € 1.500,00

    Schramberg: Sprengung beim Rappenfelsen

    Am Mittwochnachmittag hat das Straßenbauamt einen großen Felsen oberhalb der Bundesstraße B 462 zwischen Schramberg und Schiltach sprengen lassen. Die Strecke ist...

    Vandalismus in Zimmern

    Zimmern. Im Bereich der Baustelle der künftigen Feuerwehrzufahrt zum Neubau des Kindergartens haben Unbekannte zwischen dem vergangenen Freitag und dem gestrigen Dienstag...

    Christo- persönliche Erinnerungen einer Schrambergerin

    SCHRAMBERG  (him) –  Die Nachricht dass der Künstler Christo gestorben ist, hat bei Bärbel von Zeppelin aus Schramberg tiefe Betroffenheit ausgelöst. Seit anderthalb Jahrzehnten...

    Arbeitslosigkeit in der Region nimmt weiter zu

    Die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Rottweil - Villingen-Schwenningen ist auf 11.529 Personen gestiegen. Im Mai sind 4271 Personen mehr...

    Unfallflucht in Schiltach: Da war wohl nichts

    Als Ali Murat* am 9. September 2019 mit seinem kleinen Peugeot vom Parkplatz eines Schiltacher Unternehmens wegfährt, hat er sich sicher nicht vorstellen können,...

    Bosch Druck Solutions unterm Schutzschirm

    Die Druckerei Bosch Druck Solutions hat bereits Anfang April beim Amtsgericht Landshut ein Schutzschirmverfahren beantragt. Das Gericht hat dem Antrag am 15. April stattgegeben....

    Redewendungen aus der Bibel „was ist ein Kaff“?

    Bei Führungen durch die Bibelerlebniswelt in Schramberg-Schönbronn (zur Zeit ausgesetzt) staunen die Besuchergruppen unter anderem bei den Erklärungen im jüdischen Bereich des Religionsraumes über...

    Deißlingen: Entspannung bei Parkplätzen rückt näher

    Deißlingen. Die Verkehrssituation im Bereich der Ortsmitte strapaziert die Nerven der Autofahrer. Bei der Verwaltung häufen sich die Beschwerden über Verkehrsbehinderungen, vor...

    Sanierungsgebiet „Bühlepark“ rund ums ehemalige Krankenhaus kommt

    Die Stadt Schramberg bekommt ein weiteres Sanierungsgebiet. Unter dem Namen „Bühlepark“ soll ein größeres Areal um das ehemalige Krankenhaus aufgewertet werden. In seiner jüngsten...

    Schiltach: Motorradfahrer und Sozia bei Sturz teils schwer verletzt

    Bei einem alleinbeteiligten Sturz mit einem Motorrad haben sich ein 27-jähriger Mann und seine 25 Jahre junge Sozia am frühen Nachmittag des Pfingstmontags zwischen...
    - Anzeige -