Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann beim Fachtag „Berufliche Orientierung an Haupt- und Werkrealschulen“ . Foto: pm

VILLINGENDORF – Im Haus der Wirt­schaft in Stutt­gart fand ein Fach­tag zur beruf­li­chen Ori­en­tie­rung an Haupt- und Werk­re­al­schu­len statt. Von der GWRS Vil­lin­gen­dorf reis­ten Kon­rek­to­rin Euge­nia Remisch, BO-Beauf­trag­ter Tors­ten Zühls­dorff und Rek­tor Rai­ner Kropp-Kur­ta in die Lan­des­haupt­stadt. Das Trio freu­te sich über die Aus­füh­run­gen von Kul­tus­mi­nis­te­rin Dr. Susan­ne Eisen­mann, die ein kla­res Bekennt­nis zur Schul­form der Werk­re­al­schu­le abgab.

Nach einer Kon­so­li­die­rungs­pha­se mit Stand­ort­schlie­ßun­gen gin­gen die „ver­blie­be­nen Schul­stand­or­te in eine gute Zukunft“, es wer­de von höchst enga­gier­ten Päd­ago­gen eine her­vor­ra­gen­de Arbeit geleis­tet.

Prof. Dr. Mar­tin Wein­gardt von der Päd­ago­gi­schen Hoch­schu­le Lud­wigs­burg unter­mau­er­te die wich­ti­ge Bedeu­tung der Haupt- und Werk­re­al­schu­len im Land Baden-Würt­tem­berg, die er als „wah­re Zukunfts­mo­del­le“ beschrieb. Durch Pro­fil­bil­dun­gen, etwa im Bereich der Berufs­ori­en­tie­rung, könn­ten sich die­se Schu­len noch wei­ter ent­wi­ckeln. Die Stär­ken sieht er in der För­de­rung prak­tisch begab­ter Kin­der und einer ver­gleichs­wei­se enge­ren Füh­rung und För­de­rung in einem hand­lungs­ori­en­tier­ten Set­ting, wel­ches nicht über­for­de­re.

Da die Grund- und Werk­re­al­schu­le in Vil­lin­gen­dorf in die­sem Bereich eini­ge vor­bild­li­che Ent­wick­lungs­schrit­te gemacht hat­te, nahm Schul­lei­ter Rai­ner Kropp-Kur­ta an einer Podi­ums­dis­kus­si­on in einem von vier Foren teil. Die Vil­lin­gen­dor­fer Schu­le eta­bliert bereits seit Jah­ren zahl­rei­che Koope­ra­tio­nen mit Betrie­ben sowie der Hand­werks­kam­mer und der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer. Die enge Zusam­men­ar­beit fruch­te­te in Leucht­turm-Pro­jek­ten, bei­spiels­wei­se „Pro­Be­ruf“, dem „Regio­na­len Berufs­fo­rum“, den Aus­bil­dungs­bot­schaf­tern, der „Map of Jobs“ oder den Koch­meis­ter­schaf­ten.

Im Fokus steht nun ein Leit­fa­den, der die beruf­li­che Ori­en­tie­rung als „Mar­ken­kern der Werk­re­al­schu­len“ an allen betrof­fe­nen Schu­len unter­stützt. Auch hier­an haben Vil­lin­gen­dor­fer Päd­ago­gen mit­ge­wirkt.