Mit vollem Rucksack auf den Gipfel

ROTTWEIL – Die Absolventen der Berufsfachschule für Gesundheit und Pflege, der Berufsfachschule für Hauswirtschaft und Ernährung sowie der Wirtschaftsschule feierten gemeinsam mit ihren Eltern, Angehörigen und Lehrkräften ihre Verabschiedung.

Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung der Veranstaltung durch eine Einlage aus der Klasse P2 mit Cornelia Vöhringer am Klavier. Nachdem Schulleiter Ingo Lütjohann und Abteilungsleiter der zweijährigen Berufsfachschulen Wendelin Haag zur Begrüßung einige Worte an die Gäste richteten, bedankten sich im Anschluss daran die Schülerinnen und Schüler persönlich mit originellen Geschenken und Beiträgen bei ihren Lehrkräften, wobei besonders die Arbeit der Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer Ulrike Hepp, Eva Gunzenhäuser, Heidemarie Forster-Hoffmann, Karin Schleicher hervorgehoben wurde.

Anschließend hielt Abteilungsleiter Haag eine Rede, in der er auf die vergangenen beiden Jahre zurückblickte. Er verglich die Schulzeit an der NBS mit dem Bergsteigen. Die Schüler hätten zu Beginn einen manchmal leichten, manchmal aber auch überaus schweren Rucksack mit sich herumgetragen. Allerdings hätten sich darin auch durchaus nützliche Dinge wie Proviant, ein Kletterseil oder ein Kompass befunden, um den Gipfel auch tatsächlich erstürmen, also den Abschluss erreichen zu können. Auch für den weiteren Lebensweg und die Ausbildung wünschte Haag den Schülern eine kluge Planung und den bewussten Umgang mit den eigenen Ressourcen, um dann auch die weiteren gesteckten Ziele zu erreichen.

Außerdem bedankte sich Haag bei den Eltern, Lehrkräften und der Schulsozialarbeiterin Stefanie Jendrysik dafür, dass sie mitgeholfen hätten, die Schülerinnen und Schüler nicht nur zur Fachschulreife (mittleren Reife) zu führen, sondern auch in Ausbildung oder weiterführende Schulen zu vermitteln.

Den äußeren Rahmen der Feierlichkeit bildete zum einen der große Saal im Neubau des Schulzentrums, zum anderen das abwechslungsreiche Buffet sowie die wunderschöne Dekoration, welche die Klasse H1 zusammen mit den Fachlehrerinnen Christine Pfau und Julia Hölz vorbereitetet hatten.

Den Höhepunkt des Abends stellte die Zeugnisübergabe dar. In diesem Zusammenhang wurde ebenfalls von Wendelin Haag das sehr gute Gesamtergebnis des Abschlussjahrgangs an der Nell-Breuning Schule Rottweil 2018/2019 herausgestellt; denn von den 77 angetretenen Prüflingen konnten 75 den mittleren Schulabschluss erzielen.

Darüber hinaus erhielten folgende vier Schülerinnen und Schüler einen Preis für ihre sehr guten schulischen Leistungen oder ihr außergewöhnliches soziales Engagement: Stefan Weber (W2a), Simon Rappenecker (W2b), Lisa-Marie Schrägle als Jahrgangsbeste (W2b), Nell Heister (H2), Sina Bühl (W2a)

Eine entsprechende Belobigung erhielten nachfolgende zwölf Schülerinnen und Schüler: Roman Dmitrienko (W2b), Ramona Bantle (W2b), Ronja Behnke (H2), Annalena Bienert (H2), Leonie Dehner (H2), Julia Rottweiler (H2), Isabelle Stark (H2), Mona Summerer (H2), Isabella Ajrusev (P2), Steven Janzen (P2), Michelle Kissler (P2), Jana Zappel (P2)

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Schramberg klärt die Rechtslage

Seit etlichen Jahren hat die Stadt immer wieder auf Abbruchgrundstücken Parkplätze angelegt. Jetzt hat der Ausschuss für Umwelt und Technik vier dieser...

Schramberger Bürgerbus wird vier

Der Schramberger Bürgerbus ist am Samstag vier Jahre alt geworden. Bei einer kleinen Feier trafen sich Mitglieder des Bürgerbusvereins, Fahrer und Fahrgäste am Samstagvormittag vor...

Eiscafé mit neuem Pächter? Wechsel am Hirschbrunnen

Seit einigen Wochen stehen die Stühle auf den Tischen, die Eistheke ist geschlossen: Im früheren Cappuccino, später unter einem anderen Namen betrieben,...

Sprache und Politik

Über die Bedeutung von Sprache gerade auch in politischen Zusammenhängen diskutierte der in London lehrende Literaturprofessor Rüdiger Görner mit Schülerinnen und Schülern...

Mehr auf NRWZ.de