Motorrad prallt gegen abbiegendes Auto: Biker lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall zwischen Beffendorf und Waldmössingen. Foto: SDMG/Maurer

Mit dem Ret­tung­shub­schrauber musste am Mittwoch nach­mit­tag ein Motor­rad­fahrer in eine Klinik gebracht wer­den. Er war mit sein­er Mas­chine beim Über­holen in einen abbiegen­den Wagen gekracht. Der Unfall ereignete sich auf der Lan­desstraße zwis­chen Bef­fendorf und Wald­mössin­gen im Kreis Rot­tweil. Wie die Polizei am Don­ner­stag mit­teilte, wurde der Bik­er lebens­ge­fährlich ver­let­zt.

 

Fotos: SDMG/Maurer

Auf der L 419 zwis­chen Bef­fendorf und Wald­mössin­gen ereignete sich am Mittwoch ein schw­er­er Verkehrsun­fall. Eine Aut­o­fahrerin sowie der Motor­rad­fahrer waren auf der L 419 Rich­tung Wald­mössin­gen unter­wegs, als der Bik­er zum Über­holen anset­zte. Im sel­ben Moment lenk­te die Aut­o­fahrerin ihren Wagen nach links — sie wollte in einen Feld­weg abbiegen.

Das Motor­rad prallte wuchtig in die Seite des Autos. Der Fahrer wurde beim Auf­prall lebens­ge­fährlich ver­let­zt. Er musste mit dem Ret­tung­shub­schrauber in ein Klinikum geflo­gen wer­den.

Die Aut­o­fahrerin erlitt einen Schock. Vor­sicht­shal­ber wurde auch sie in ein Kranken­haus gebracht.

Während der Unfal­lauf­nahme war die Strecke voll ges­per­rt.

Die genaue Höhe des Sach­schadens ist noch nicht bekan­nt