7.8 C
Rottweil
Sonntag, 5. April 2020
Mehr

    Mutmach-Buch für werdende Eltern

    DEISSLINGEN – Fabiola Weisshar stammt aus Deißlingen und lebte lange Zeit in Argentinien. Dort brachte sie auch ihren Sohn Otto zur Welt, und das ohne Arzt oder Hebamme. Darüber und über ihr Leben in Südamerika hat sie ein Buch geschrieben, das sie jetzt werdenden Eltern kostenlos zur Verfügung stellen will, denn in der derzeitigen Corona-Krise kann es durchaus vorkommen, dass werdende Väter bei der Geburt nicht dabei sein dürfen.

    „Wenn sich Himmel und Erde umarmen“ ist der Titel des Buchs, und Fabiola Weisshar nennt sie „eine Mutmachgeschichte von der Magie und den Wundern des Lebens und einer Alleingeburt“ Herzstück des Buches ist Fabiolas Schwangerschaft, die Entscheidung, ihr Kind selbstbestimmt auf die Welt zu begleiten, ihre „wundervolle, schmerzfreie Alleingeburt sowie Erinnerungen an sogenannte vergangene Leben und deren Zusammenhänge mit dem Jetzigen“, wie die Autorin sagt.

    „Ich möchte anhand meiner autobiografischen Geschichte Mut machen, den Weg des Herzens zu gehen und sich voll und ganz auf das Leben einzulassen, sodass die Magie und Wunder des Lebens erfahrbar werden können. Mein Buch ist voller Erkenntnisse, Inspirationen, Liebe und Hell-Wissen. Es ist ein Ratgeber, der darin bestärkt, sich von Krisen, Ängsten und Zweifeln nicht abschrecken zu lassen, sondern sie zum Meister der Selbsterkenntnis werden zu lassen,“ beschreibt es Fabiola Weisshar.

    „Eines Morgens überraschte mich Diego, mein Partner, mit der Frage, ob ich die Geburt unseres Babys nicht alleine machen wolle, ganz ohne Hebammen-Hilfe. Doch war das überhaupt möglich? Diego brachte mit seiner Frage eine Lawine ins Rollen: Viele Angst- und Aber-Monster tauchten in der Folgezeit in meinem Inneren auf. Sie wollten wahr genommen und verstanden werden, bevor ich schließlich die wundervollste Entscheidung meines Lebens treffen konnte: Ich beschloss, unser Kind alleine auf die Welt zu begleiten. Selbstbestimmt und in innerer Verbundenheit mit mir, meinem Körper und dem Kleinen.“

    Die Geburt von Otto war für Fabiola Weisshar „eine herrliche fließende und schmerzfreie Alleingeburt und die zugleich intensivste und längste Meditation meines Lebens. Ich beschreibe die einzelnen Phasen der Geburt ausführlich, wie es sich für mich als Gebärende anfühlte und auch, wie ich es schaffte, die Wehenschmerzen kreativ und in tiefer Verbindung mit mir und meinem Körper zu transformieren, sodass diese Geburt das mit Abstand wunderschönste Erlebnis meines Lebens war. Ottos Ankunft war erfüllt von einer licht- und liebevollen Energie, bei der sich Himmel und Erde umarmen. Alles war wundervoll und perfekt!“


    Mit ihrem Buch richtet sie sich an Schwangere, „die offen und interessiert sind an alternativen Möglichkeiten einer selbstbestimmten Geburt oder eine Alleingeburt in Erwägung ziehen; Werdende Väter, denen es während der Geburt ihres Kindes meist versagt bleibt, zu wissen, was genau in der Gebärenden vor sich geht, Spirituell interessierte, Suchende, Bewusstseins-Forscher.“

    Aufgrund der aktuellen Situation habe sie sich entschieden, ihre Geschichte „und die Erfahrung meiner wundervollen Alleingeburt kostenfrei mit allen schwangeren Paaren und Interessierten zu teilen. Möge sie Euch dienen und bei Eurem Weg unterstützen.“ Wer Interesse hat, darf sich per Mail bei Fabiola Weisshar melden: fabiola.weisshar@gmail.com, und bekommt dann das pdf kostenfrei zugesandt.

    - Anzeige -

    Newsletter

     

    Mehr auf NRWZ.de