Angriff auf den Ladenbetreiber: Getränkemarkt in Zimmern. Foto: SDMG/Maurer

Nach einer Messerattacke auf einen Getränkehändler in Zimmern ob Rottweil hat die Polizei einen Verdächtigen ins Visier genommen. Der Verdacht habe sich aber nicht erhärten lassen, so die Staatsanwaltschaft auf Nachfrage der NRWZ. Somit ist der Täter weiter unbekannt und auf freiem Fuß.

Vergangenen Mittwochmorgen ist der Filialleiter eines Fristo-Getränkemarkts in Zimmern ob Rottweil von einem Unbekannten angegriffen und verletzt worden. Der Täter ist weiterhin flüchtig.

Ein Verdächtiger sei mittlerweile ins Visier der Ermittler geraten. Der Verdacht habe sich aber nicht bestätigt, so Presse-Staatsanwalt Frank Grundke am Montag auf Nachfrage der NRWZ. Es habe keine Festnahme gegeben. Die Ermittlungen liefen weiter.

Die Ermittlungsbehörden schließen einen Raubüberfall tendenziell aus, vermuten die Hintergründe der Tat im persönlichen Umfeld des Opfers.

Der Chef des Fristo-Getränkemarktes in der Raiffeisenstraße in Zimmern war vergangenen Mittwoch gegen 5.20 Uhr von einem unbekannten Mann angegriffen und bei einem folgenden Gerangel mit einem Messer verletzt worden. Der Filialleiter war gerade im angebauten Leergutlager des Marktes mit der Bereitstellung von Leergutpaletten beschäftigt. Der Markt selbst war noch geschlossen.

Als der 52-Jährige die letzte Palette hinausschob, habe eine unbekannte männliche Person wortlos das Lager betreten. Er habe den Filialleiter direkt angegriffen. Während des Gerangels zog der Unbekannte ein Messer und verletzte den 52-Jährigen. Zudem schlug der Angreifer noch mehrfach auf den am Boden kauernden Mann ein. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in unbekannte Richtung.

Vom Filialleiter wurde der unbekannte Täter als etwa 1,60 Meter groß, männlich, leicht korpulent beschrieben. Der Unbekannte war zum Tatzeitpunkt mit einer dunklen Jacke und einer Mütze bekleidet.

Die Kriminalpolizei Rottweil hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und sucht nun dringend Zeugen. Personen, die in den frühen Morgenstunden des Mittwochs verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Raiffeisenstraße gemacht oder in Zimmern ob Rottweil die beschriebene Person gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeidirektion Rottweil (Telefonnummer 0741 477-0) in Verbindung zu setzen.