Narrenempfang im Dietinger Rathaus

Hexe, Bär und Mockele: die drei Narrentypen stehen symbolisch für die Narrenzünfte in der Gemeinde, die in diesem Jahr wiederum das traditionelle sogenannte G4-Treffen bereicherten und für einen bunten Auftakt der diesjährigen Fasnetssaison sorgten.

Zum Anfassen gaben sich die Dietinger Bären, Irslinger Mockele, Böhringer Schantle, Weißnarren und Hexen am Schmotzigen Donnerstag, als sie zum Narrenempfang vor dem Rathausvorplatz zusammenkamen, um für die Zeit der närrischen Tage die Regierung zu übernehmen. Sie wurden durch das Team der Gemeindeverwaltung wohl vorbereitet in närrischem Outfit mit Abbildungen von Hexe, Bär und Mockele freudig empfangen und bewirtet.

Bürgermeister Frank Scholz ließ sich zur symbolischen Schlüsselübergabe nicht lange bitten. In den kommenden Tagen haben die Närrinnen und Narren in der Gemeinde das Zepter fest in der Hand.

Mit dem Rathaussturm läuteten die Narren die heiße Phase der Fasnachtszeit in der Gemeinde Dietingen ein, die in den kommenden Tagen mit weiteren Fasnachtsveranstaltungen und Umzügen weitere Höhepunkte erleben wird.

 

Mehr auf NRWZ.de