Neuer Rettungsdienstleiter beim Roten Kreuz

Von links: Uta Swoboda (Kreisgeschäftsführerin), Peter Heider (Rettungsdienstleiter a.D.), Manuel Feilcke (neuer Rettungsdienstleiter) und Thomas J. Engeser (Präsident). Foto: pm

ROTTWEIL – Der DRK-Kreis­ver­band Rott­weil hat einen neu­en Ret­tungs­dienst­lei­ter. Manu­el Feilcke hat die Stel­le von Peter Hei­der über­nom­men, der mit einer Fei­er­stun­de in die wohl­ver­dien­te Alters­teil­zeit ver­ab­schie­det wur­de.

Prä­si­dent Tho­mas J. Engeser bedank­te sich bei  Hei­der für 20 Jah­re Tätig­keit als Ret­tungs­dienst­lei­ter und ins­ge­samt 40 Dienst­jah­ren beim DRK Kreis­ver­band Rott­weil. „Für Peter Hei­der war sei­ne Arbeit im Deut­schen Roten Kreuz nie Job son­dern immer Beru­fung, dies zeig­te sich ins­be­son­de­re durch sein über­durch­schnitt­li­ches Enga­ge­ment im Bereich des Ret­tungs­diens­tes“, so Engeser.

Peter Hei­der (links) wur­de nach 40 Dienst­jah­ren beim DRK von Tho­mas J. Engeser ver­ab­schie­det. Foto: pm

Der neue Ret­tungs­dienst­lei­ter des DRK-Kreis­ver­bands Rott­weil sei ein guter Griff, wie der Prä­si­dent des DRK Kreis­ver­band Rott­weil betont: „Wir freu­en uns, dass wir die Stel­le mit einem fach­lich so kom­pe­ten­ten und erfah­re­nen Mit­ar­bei­ter beset­zen konn­ten.“ Neu ist die Rot­kreuz­ar­beit für Feilcke nicht, er arbei­te­te die letz­ten sechs Jah­re als stell­ver­tre­ten­der Ret­tungs­dienst­lei­ter im Ret­tungs­dienst­be­reich Rott­weil.

Gebo­ren und auf­ge­wach­sen ist Manu­el Feilcke in Nie­der­sach­sen. Den ers­ten Kon­takt zum Roten Kreuz hat­te er 1994 als Zivil­dienst­leis­ten­der im Ret­tungs­dienst Ost­hol­stein an der Ost­see. Nach eini­gen Semes­tern Stu­di­um in Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Poli­tik­wis­sen­schaft wur­de ihm klar, dass sein Herz für den Ret­tungs­dienst schlägt. Daher bil­de­te er sich 1998 beim ASB im Land­kreis Ostero­de zum Ret­tungs­as­sis­ten­ten wei­ter.

Bereits seit Okto­ber 2000 arbei­tet er beim Deut­schen Roten Kreuz in Rott­weil. Manu­el Feilcke erlang­te im Lau­fe der Jah­re wei­te­re Qua­li­fi­ka­tio­nen. Als Lehr­ret­tungs­as­sis­tent war er für die Weit­ei­ter­bil­dung des Ret­tungs­dienst­per­so­nals und für die Aus­bil­dung von neu­en Ret­tungs­dienst­mit­ar­bei­tern zustän­dig. Seit Ein­füh­rung des neu­en Aus­bil­dungs­be­rufs Not­fall­sa­ni­tä­ter im Jahr 2014 war Feilcke auch für die inner­be­trieb­li­che Aus­bil­dung der Not­fall­sa­ni­tä­ter-Azu­bis zustän­dig. Die ent­spre­chen­de Qua­li­fi­ka­ti­on besitzt er seit Ende 2014.

Seit 2003 ist Manu­el Feilcke einer der Orga­ni­sa­to­ri­schen Lei­ter des Ret­tungs­diens­tes Rott­weil.