2.2 C
Rottweil
Donnerstag, 12. Dezember 2019
Start Land­kreis Rott­weil Neu­es DRK-Ein­satz­fahr­zeug geweiht

Neues DRK-Einsatzfahrzeug geweiht

-


VILLINGENDORF – Neben der Gewer­be­schau des Gewer­be­ver­eins ”Wir in Vil­lin­gen­dorf”, freu­te sich der DRK Orts­ver­ein Vil­lin­gen­dorf über die Wei­he des neu­en Ein­satz­fahr­zeu­ges. Die Gele­gen­heit wur­de genutzt, um das neue Ein­satz­fahr­zeug der Gemein­de und allen Inter­es­sier­ten vor­zu­stel­len. Die Fahr­zeug­wei­he wur­de durch die Musik­ka­pel­le Vil­lin­gen­dorf musi­ka­lisch umrahmt.

Bei strah­len­dem Son­nen­schein begrüß­te der Vor­sit­zen­de Roland Mül­ler die zahl­reich erschie­ne­nen Gäs­te. Eine schnel­le Hil­fe­leis­tung durch die Bereit­schafts­mit­glie­der des Vil­lin­gen­dor­fer Orts­ver­eins kann mit einer aus­rei­chend guten und moder­nen Aus­stat­tung, wozu natür­lich auch der Fuhr­park gehört, zuver­läs­si­ger gewähr­leis­tet wer­den. Nach inten­si­ver Pla­nung und zahl­rei­chen Arbeits­stun­den für den Umbau des gekauf­ten Sprin­ters durch Hel­fer aus den eige­nen Rei­hen konn­te nun das Ein­satz­fahr­zeug offi­zi­ell sei­ner Bestim­mung über­ge­ben wer­den.

Wie not­wen­dig und nicht mehr auf­schieb­bar die Anschaf­fung die­ses neu­en Ein­satz­fahr­zeu­ges war, zeig­te Bereit­schafts­lei­ter Dani­el Mül­ler in sei­ner Anspra­che anhand von eini­gen Bei­spie­len auf. So konn­te man beim alten Fahr­zeug auf dem Bei­fah­rer­sitz bei geschlos­se­ner Tür durch einen Schlitz Rich­tung Him­mel bli­cken. Es war nach über 20 Jah­ren also Zeit für ein neu­es Ein­satz­fahr­zeug. Dank zahl­rei­cher Spen­den und einem Zuschuss der Gemein­de Vil­lin­gen­dorf konn­te das Pro­jekt erfolg­reich umge­setzt wer­den.

So wur­de ein All­round-Talent für die Rot­kreuz­ler geschaf­fen. Egal ob die Unter­brin­gung der gro­ßen Zar­ges­bo­xen des Kreis­aus­kunfts­bü­ros, der Trans­port von etli­chen Alt­klei­der­sä­cken und sons­ti­gen Mate­ria­li­en oder die Ver­sor­gung eines Kin­des im Rah­men eines Hel­­fer-vor-Ort-Ein­­sa­t­­zes, dies alles und noch viel mehr ist nun mög­lich. Ver­bun­den mit einem Dan­ke­schön wur­den die Fir­men Kraus, SK Schei­del Kunst­stof­fe und Team­sport Hal­ler noch­mals für ihre Unter­stüt­zung erwähnt. Ein beson­de­rer Dank ging an Patrik Stolch, Manu­el Pfund­stein und Dani­el Mül­ler, die einen Groß­teil ihrer Frei­zeit für den Aus­bau und die Umrüs­tung geop­fert haben. Als klei­ne Aner­ken­nung über­reich­te Ihnen der 1. Vor­sit­zen­de jeweils einen Gut­schein.

Pfar­rer Her­mann Barth seg­ne­te nicht nur das Fahr­zeug, son­dern stell­te auch alle Fah­rer und Erst­hel­fer unter Got­tes Schutz. Es folg­ten Gruß­wor­ten von Bür­ger­meis­ter Mar­cus Türk, Kreis­be­reit­schafts­lei­ter Micha­el Häring und Cle­mens Hum­mel, Vor­stand des Ver­eins­rings.

Im Anschluss an die Wei­he konn­ten sich die Gäs­te mit diver­sen Geträn­ken, einem lecke­ren Mit­tag­essen oder mit Kaf­fee und Kuchen stär­ken. Zahl­rei­che Gäs­te nutz­ten auch die Gele­gen­heit, sich das neue Fahr­zeug näher anzu­schau­en und lie­ßen sich die Details von den sach­kun­di­gen Hel­fern erklä­ren.

 

- Adver­tis­ment -