- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....
9.1 C
Rottweil
Dienstag, 29. September 2020

- Anzeigen -

Neues Ausbildungsjahr bei KERN-LIEBERS

(Anzeige). „Wir leben Technik“ – seit 01.September 2020 gilt das Motto der KERN-LIEBERS Firmengruppe nun auch für 33 junge Menschen, die ihre...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Niedrigwasser in den Bächen: Nichts abpumpen +++ aktualisiert

Den Fischen geht es dreckig / Abpumpen ist illegal

Durch die lang anhaltende Trockenheit führen die Flüsse und Bäche zu wenig Wasser. Die Behörden bitten die Bürger deshalb dringend auf Wasserentnahmen aus Bächen und Flüssen zu verzichten. In den „Aichhalder Nachrichten“ wird dazu genauer ausgeführt, dass durch die Entnahme von Wasser aus Bächen und Flüssen zur Gartenbewässerung oder Beregnung von landwirtschaftlichen Flächen „die ohnehin angespannte Situation noch verschärft werden“ könne.

Das Zusammentreffen von Niedrigwasser, erhöhten Wassertemperaturen und damit steigenden Schadstoff-Konzentrationen verursachten eine große Stress-Situation für die gesamte Gewässerökologie. Der Lebensraum für Fische, Kleinlebewesen und Pflanzen in den Gewässern werde gefährdet.

Ohne Erlaubnis ist Abpumpen verboten

Wer Wasser aus einem Bach oder Fluss abpumpt, braucht dafür nach dem Wassergesetz Baden-Württemberg  eine ausdrückliche Erlaubnis der Unteren Wasserbehörde, sprich des Landratsamtes. „Lediglich das Schöpfen mit Handgefäßen wie Eimern und Gießkannen – also ohne Pumpe – ist als sogenannter Gemeingebrauch ohne Genehmigung erlaubt.“ Das Aufstauen von Gewässern oder das Anlegen von Vertiefungen zum Zweck der Wasserentnahme seien generell verboten.

Gartenbau, Forst- und Landwirtschaft dürften, sofern dies aufgrund der Wasserführung unschädlich sei, Wasser aus oberirdischen Gewässern in geringen Mengen entnehmen, heißt es weiter. Wer gegen diese Regelung verstoße, begehe eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem empfindlichen Bußgeld geahndet werden könne.

Laut Hochwasserzentrale Baden-Württemberg führen zahlreiche Gewässer im Land Niedrigwasser: Aktuell liege an etwa zwei Dritteln aller Pegel der Wasserstand unter dem
mittleren Niedrigwasser. „Einzelne, örtlich begrenzte Schauer helfen kaum.“

Auch beim Grundwasser herrscht Ebbe

Nach aktueller Mitteilung der LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg seien
auch die Grundwasserstände wieder niedrig. Im Schwarzwald sei die Grundwassersituation bereits angespannter als vor einem Jahr. Die LUBW erwarte bis zum Beginn des Winterhalbjahres „keine Erholung des Grundwasserdargebots“.

Fällt im Sommer Regen, werde dieser schnell von der Vegetation aufgenommen. Gleichzeitig verdunsteten geringe Niederschlagsmengen bei Sommertemperaturen rasch. Entsprechend sei davon auszugehen, dass die Grundwasserstände und Quellschüttungen in den kommenden Wochen und Monaten weiter zurückgehen. Nur ergiebige und mehrtägig anhaltende Sommerniederschläge würden die für die Jahreszeit typischen Rückgänge im Grundwasser verhindern, so die Landesanstalt.

Für Fische wird es gefährlich

Der Gewässerwart des Angelsportvereins (ASV) Schramberg Michael Roth kritisiert im Gespräch mit der NRWZ die illegalen Entnahmestellen durch Wasserschläuche mit Pumpen auch am Lauterbach. „Und das bei Pegelständen an der Messstelle des Regierungspräsidiums Freiburg in Hinterlehengericht von teilweise nur noch 16 Zentimetern.“ Roth weist darauf hin, dass das durchschnittliche Mittelwasser an dieser Messstelle bei 41 Zentimetern.

„Was wird hier den Fischen, die seit Jahren in den Sommermonaten bereits mit zu hohen Wassertemperaturen und generell zu geringen Wasserständen zu kämpfen haben, angetan?“ fragt er. Der Landesfischereiverband rate immer wieder, dass die illegale Waserentnahme angezeigt werden sollten. „Bisher haben wir, der ASV-Schramberg,  noch davon abgesehen“ so Michael Roth abschließend.

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote