8.2 C
Landkreis Rottweil
Dienstag, 25. Februar 2020

Oberndorf: „Dunkelhäutige“ überfallen Afrikaner in deren Wohnung

Am Montag, gegen 18 Uhr, haben „fünf dunkelhäutige Personen“ eine Wohnung in Oberndorf betreten und die drei Bewohner bedroht. Das berichtet die Polizei. Die Opfer: drei  junge Männer aus Westafrika.

Laut Polizei betraten die Tatverdächtigen über eine Balkon- beziehungsweise Terrassentür die Wohnung in dem Mehrfamilienhaus. Sofort bedrohten die Personen mit einem Messer die aus Kamerun und Guinea stammenden Opfer im Alter von 23, 29 und 36 Jahren.

Anschließend zerschlugen die Eindringlinge ein Regal und einen Flachbildschirm und raubten zwei Tablets, ein Mobiltelefon und eine Handtasche. Dann flüchteten die Tatverdächtigen zu Fuß in Richtung Bahnhof.

Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Freudenstadt (Tel.: 07441 536-0) zu melden.

Polizeisprecher Harri Frank berichtet auf Nachfrage, dass die drei Überfallen legal in Deutschland lebten, es seien keine Asylbewerber (wie wir irrtümlich annahnen – wir bitten um Entschuldigung, die Redaktion.) Die Ermittlungen und Vernehmungen dauerten noch an. Der Hintergrund für den Überfall sei noch offen, so Frank.

 

Mehr auf NRWZ.de