Österliche frohe Botschaft ins Pflegeheim St. Johann getragen

DIETINGEN – Es ist eine lieb gewordene Tradition, dass der CDU-Ortsverband Dietingen  die Bewohner des AWO-Pflegeheimes St. Johann alljährlich an Gründonnerstag mit einer österlichen Aktion erfreut und so die Botschaft dieser Tage mit ihnen teilt.

So auch in diesem Jahr. Ganz im Sinne des Ereignisses beim letzten Abendmahl in Jerusalem, wo Jesus die Jünger zum Mahl geladen hat, feierte Pfarrer Albrecht Zepf zusammen mit Gemeindeschwester Ursula, der Heimleiterin Inge Schaplewski, dem anwesenden Pflegepersonal und den Bewohnern die Eucharistiefeier.

Im Vorgriff auf den Tod und – was wesentlich ist – auf die Auferstehung standen die Osterlämmle und Ostereier im Mittelpunkt und weisen auf den Ostermorgen hin. Pfarrer Zepf segnete diese, von der CDU Dietingen gestifteten, österlichen Symbole, die nach dem Gottesdienst an die Bewohner und an das Pflegepersonal verteilt wurden. Was bedeutet: die österliche frohe Botschaft wird weitergetragen, soll über diese festlichen Tage hinaus wirksam bleiben. 

 

-->

Mehr auf NRWZ.de