Polizei: Wir kriegen die

Polizei: Wir kriegen die

Wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht und gefährlicher Körperverletzung ermittelt  das Polizeirevier Schramberg nach einem nicht alltäglichen Verkehrsgeschehen am Sonntag in der Hardter Straße in Mariazell. (Wir haben berichtet)

Laut Polizei gingen zwei 36 und 33 Jahre alte Männer gegen 2.15 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Hardter Straße. Hier wurde der 36-Jährige von einem Auto angefahren. Das Auto  wollte in die Hardter Straße abbiegen. Gleich nach dem Unfall stiegen vier Männer und eine Frau aus dem Unfallwagen und einem weiteren Auto aus. Die Männer schlugen den 36-Jährigen zusammen. Die Täter ließen erst von dem Mann ab, als sein Freund dazukam. Der 36-jährige Mann erlitt unter anderem einen Kieferbruch und musste mit einem Rettungswagen ins Rottweiler Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei hat ein Video gesichert, auf dem die vier Täter und die junge Frau gut zu erkennen sind. Anhand des Videos, das eine Überwachungskamera zufällig aufgenommen hatte, hat die Polizei einen genauen Tatablauf rekonstruieren können. Auch der Vorname der Frau ist bekannt. Sie wollte die Mitfahrer davon überzeugen, dem schwerverletzten Opfer zu helfen. Vergebens.

Auch Anwohner und ein anderer Autofahrer haben die Tat beobachtet. Die Polizei rechnet fest damit, die Täter zu fassen, auch weil die Autokennzeichen teilweise bekannt sind. Klar ist, dass die Autos im Schwarzwald-Baar-Kreis zugelassen waren. Der Unfallwagen war sehr sportlich, hatte ein Fließheck und war dunkel lackiert.  „Wir fügen gerade viele Puzzleteile zusammen“, so Thomas Mey vom Revier Schramberg. „Sobald die Namen der Täter bekannt sind, ist eine Identifizierung ein Leichtes.“

Aktuell lässt die Polizei die Kleidung des Opfers auf DNA-Spuren der Angreifer untersuchen.  Man sei zuversichtlich, die Täter anhand dieser Spuren überführen zu können, so das Polizeipräsidium Tuttlingen.

Gesucht wird auch eine junge Frau als Zeugin, die zur Tatzeit Zigaretten holte. Sie war mit einem weißen 3er Diesel BMW war. Sie musste an den beiden mit laufendem Motor auf der Straße stehenden Autos der Täter vorbei auf den Vorplatz vom Anwesen Hardter Straße 1 fahren und holte sich dort am Zigarettenautomat Zigaretten. Sie könnte eine wichtige Zeugin sein.

Hinweise erbittet die Polizei in Schramberg. Telefon 07422 2701 0.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 27. Juni 2018 von Martin Himmelheber (him). Erschienen unter https://www.nrwz.de/kreis-rottweil/polizei-wir-kriegen-die/206658