Bei einem Unfall sind am späten Abend in Obern­dorf zwei Men­schen leicht schw­er ver­let­zt wor­den — wobei sie offen­bar großes Glück hat­ten. Ihr Wagen hat­te ein Brück­en­gelän­der durch­brochen und war am Neckar gelandet, auf dem Dach.

Klick­en Sie auf den unteren But­ton, um den Inhalt von www.facebook.com nachzu­laden.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiBub25lOyBvdmVyZmxvdzogaGlkZGVuOyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vcGx1Z2lucy9wb3N0LnBocD9ocmVmPWh0dHBzJTNBJTJGJTJGd3d3LmZhY2Vib29rLmNvbSUyRkZldWVyd2Vock9iZXJuZG9yZmFtTmVja2FyJTJGcG9zdHMlMkYxNDExMjc2NTY4OTg0ODUwJmFtcDt3aWR0aD01MDAiIHdpZHRoPSI1MDAiIGhlaWdodD0iNzAyIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Gegen 20.30 Uhr sind die Ret­tungskräfte zu einem Unfall in die Rosen­felder Straße in Obern­dorf gerufen wor­den. Wie Dieter Flügge, Stadtkom­man­dant der Obern­dor­fer Feuer­wehr, erk­lärte, war ein Pol­nis­ch­er Wagen wohl auf­grund zu hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekom­men. Das Auto durch­brach ein Brück­en­gelän­der und blieb schließlich am Neckarufer auf dem Dach liegen. Der Wagen soll in Rich­tung Kranken­haus beziehungsweise Boll unter­wegs gewe­sen sein.

Im Auto saßen zwei Insassen, die nach ersten Angaben vor Ort leicht ver­let­zt wor­den sind. Den­noch kamen sie in ein Kranken­haus. Sie mussten bei­de von der Feuer­wehr aus dem auf seinem Dach liegen­den Auto befre­it wer­den.

Bei dem Unfall mit­ten in Obern­dorf mag Alko­hol eine Rolle gespielt haben, wird vor Ort ver­mutet.

Neben der Feuer­wehr und der Polizei wurde auch das Rote Kreuz zum Unfal­lort alarmiert.

Die Feuer­wehr Obern­dorf war nach Mit­teilung von Kreis-Feuer­wehrsprech­er Manuel Suhr mit 34 Kräften und fünf Fahrzeu­gen unter der Leitung von Stadt­brand­meis­ter Dieter Flügge im Ein­satz. Der Ret­tungs­di­enst war mit zwei Ret­tungswa­genbe­satzun­gen und zwei Notärzten im Ein­satz.