- Anzeigen -

Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

(Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

(Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

(Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

Wohntrends 2020: Möbel, Farben und Muster zum Wohlfühlen

(Anzeige). Der Einrichtungsstil ändert sich von Jahr zu Jahr. Was geht – was kommt? Wir präsentieren Ihnen die Wohntrends 2020.

Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

(Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

(Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...
12.6 C
Rottweil
Montag, 13. Juli 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Schöner wohnen, schöner arbeiten in Waldmössingen

    (Anzeige). Ein Gespräch mit dem neuen Ortsvorsteher Markus Falk über Vergangenes und Zukünftiges Seit 1971 gehört Waldmössingen zu Schramberg...

    Schuler Präzisionstechnik – Tag der Ausbildung am Freitag, 10. Juli 2020 und am Samstag, 11. Juli 2020

    (Anzeige). Am Freitag und Samstag, 10. / 11. Juli findet bei Schuler Präzisionstechnik in Gosheim wieder der „Tag der Ausbildung“ statt. Dabei...

    Ab heute: „Outlet-Tage“ und Schnäppchenmarkt in Rottweil

    (Anzeige). Ab dem heutigen Mittwoch, 1. Juli, gilt's: Dann sinkt die Mehrwertsteuer - Shopping wird günstiger. Das wird Anreize zum Einkaufen schaffen....

    Wohntrends 2020: Möbel, Farben und Muster zum Wohlfühlen

    (Anzeige). Der Einrichtungsstil ändert sich von Jahr zu Jahr. Was geht – was kommt? Wir präsentieren Ihnen die Wohntrends 2020.

    Das prüfen Banken vor der Baufinanzierung

    (Anzeige). Von Bonität bis Verkehrswert – wer eine Immobilie finanzieren will, sollte sich am besten schon vor dem Gespräch mit dem Baufinanzierungsberater...

    Ab mit dem Auto und fit in den Urlaub

    (Anzeige). Eis, Spaghetti, Sonne und Meer – viele Deutsche wünschen sich nach der Corona-Krise nichts sehnlicher als einen Urlaub in Italien. Jetzt...

    Präventionsveranstaltung zu Gefahren im Jugendalter

    VILLINGENDORF – Unter dem Slogan „Bleib dir selbst treu“ startete die Grund- und Werkrealschule Villingendorf ihr Präventionsmodell im Kampf gegen die Gefahren im Jugendalter. Den Start machte ein Elternforum, welches Josef Bronner und Maren Hagel von der Polizei Rottweil leiteten.

    Die beiden sehr fachkundigen Polizisten gingen sowohl auf Alkohol-, als auch auf Drogenkonsum ein. In der voll besetzten Aula konnten die interessierten Eltern, auch aus der Umgebung, sich ein Bild über die Gefahren und deren Auswirkungen machen. Sehr anschaulich wurde Eltern und Pädagogen aufgezeigt, welche verheerende Wirkung von den verschiedenen Stoffen ausgehen kann und welche Gefahren damit verbunden sind.

    Hannah Busch, eine promovierte Chemikerin, war auch Gast an diesem Abend. Sie wird die Referentin für einen der folgenden Workshops mit den Schülern von Klassenstufe 6,7 und 8 sein. Die Schülerinnen und Schüler der höheren Klassen werden, über das Schuljahr verteilt, einige interessante Experten kennenlernen, welche den jungen Menschen durch ihr jeweiliges Fachgebiet aufzeigen können, wieso sich ein Leben ohne Drogen lohnt.

    Der wichtigste Aspekt in allen Modulen ist jedoch die vertrauensvolle Beziehung und das offene Gespräch zwischen Kind, Eltern und Schule. Auch die Suchtberatung kann anonym hinzugezogen werden. Jessica Wolff, die Schulsozialarbeiterin der Schule und Lehrerin Claudia Seifried, die Organisatoren des Abends und der einzelnen Module, zeigten sich zufrieden: „Das Thema Drogen ist ein Thema, dem man sich nicht einfach abwenden darf und kann. Auch als Schule ist es unsere Arbeit, mit den Schülern gemeinsam nach Lösungen zu suchen und unterstützend tätig zu sein.“

    Auch Hagel lobte die Arbeit der Schule. Dass eine Schule sich mit diesem schweren Thema beschäftige sei kein Eingeständnis seitens der Schule, dass es Probleme gebe, sondern ein vorbildliches Verhalten, das die Fürsorge der Bildungsanstalt gegenüber seinen Schülern zeige. Dies sollte in jeder Schule präventiv Standard sein.

    Aktuelle Stellenanzeigen auf NRWZ.de:

     

    - Anzeige -

    Newsletter

    - Anzeige -