Loge der Aktion "Weihnachten im Schukarton".

VILLINGENDORF – Seit 2014 betei­ligt sich die Klas­sen­stu­fe 10 der GWRS Vil­lin­gen­dorf an der welt­weit größ­ten Geschen­kak­ti­on für Kin­der in Not. „Weih­nach­ten im Schuh­kar­ton“ hat über vie­le Jah­re bereits 146 Mil­lio­nen Kin­der in rund 150 Län­dern erreicht. Gesam­melt und gepackt wird für die Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on „Geschen­ke der Hoff­nung“ Ziel­grup­pe sind Kin­der, die in abso­lu­ter Armut und Not leben müs­sen.

Jaki ist in einem Wai­sen­haus auf­ge­wach­sen. „Wir hat­ten eine Zahn­bürs­te“, erin­nert sich heu­te die jun­ge Frau. „Eine Zahn­bürs­te für zehn Mäd­chen. Wir teil­ten sie, so wie wir auch alles ande­re teil­ten. Des­halb waren wir so auf­ge­regt, als wir Päck­chen von „Weih­nach­ten im Schuh­kar­ton“ beka­men – eine gan­ze Box vol­ler Geschen­ke für jede von uns!“ Jaki lebt nun seit ein paar Jah­ren in bes­se­ren Ver­hält­nis­sen und packt selbst Schuh­kar­tons für Not lei­den­de Kin­der. „Ich hof­fe, dass mei­ne Geschich­te in den Leben von Kin­dern einen Unter­schied macht – bei Kin­dern, die Päck­chen packen und bei Kin­dern, die sie erhal­ten“ (nach­zu­le­sen auf www.geschenke-der-hoffnung.org).

Vie­le Men­schen möch­ten hier ger­ne hel­fen. Doch feh­len oft Zeit und Muße dazu, weil der Inhalt der Kar­tons bestimm­ten Kri­te­ri­en ent­spre­chen muss. Das Pro­jekt­team „Weih­nach­ten im Schuh­kar­ton“ bie­tet unter dem Mot­to „Sie spen­den – wir machen den Rest“ eine beson­de­re Dienst­leis­tung an:

Bis zu den Herbst­fe­ri­en wer­den Spen­den gesam­melt. Dann orga­ni­sie­ren und rea­li­sie­ren die Schü­ler den Ein­kaufs­pro­zess
Die Kar­tons wer­den nach den Vor­ga­ben fix und fer­tig gepackt
Im Namen aller Spen­der bringt das Team zum Schluss sämt­li­che Päck­chen zur Sam­mel­stel­le Die wei­te­re Ver­tei­lung liegt dann in den Hän­den von „Geschen­ke der Hoff­nung.“

Die Volks­bank Rott­weil unter­stützt das Pro­jekt­team wie­der mit einem kos­ten­frei­en Akti­ons­kon­to. Ab sofort kön­nen Spen­den über­wie­sen wer­den (IBAN: DE59 6429 0120 0073 0970 04, BIC: GENODES1VRW). Alle Gaben sei­en dabei ein Segen – klei­ne und gro­ße Beträ­ge. Denn am Ende zäh­le nur die Gesamt­sum­me. Das Team rund um die bei­den Klas­sen­leh­rer Jan Hof­e­lich und Tors­ten Zühls­dorff garan­tiert, dass aus­nahms­los jeder Cent der Spen­den­gel­der in die Akti­on geht. Dafür steht auch Bür­ger­meis­ter Karl-Heinz Bucher, der für das Pro­jekt ein­mal mehr die Schirm­herr­schaft über­nom­men hat.

Zau­ber­kunst und schwung­vol­le Jon­gla­ge mit Manu­el Cech

Am Frei­tag, 27. Okto­ber 2017 wird Manu­el Cech um 18.30 Uhr in der Aula der GWRS Vil­lin­gen­dorf für den dies­jäh­ri­gen Höhe­punkt sor­gen. Der inter­na­tio­nal erfah­re­ne Künst­ler nimmt sei­ne Zuschau­er mit in eine Welt aus ver­blüf­fen­den Illu­sio­nen. Dar­stel­len­de Zau­ber­kunst und schwung­vol­le Jon­gla­ge sei­en ein atem­be­rau­ben­der Spaß für die gan­ze Fami­lie, ver­spre­chen die Akteu­re des Pro­jekt­teams. Nähe­res kön­ne man der Schul­home­page ent­neh­men (www.schule-villingendorf.de).